Follow by Email

Freitag, 20. Dezember 2019

Asiatische Brokkolipfanne mit Garnelen



Nach Tagen mit den doch ziemlich deftigen elsässischen Klassikern steht mir häufig der Sinn nach leichter asiatischer Küche mit viiiel Gemüse. Diese Pfanne ist schnell zubereitet und lässt sich beliebig abwandeln mit dem Gemüse, was sich zurzeit gerade im Kühlschrank findet. Lasst euch durch die lange Zutatenliste nicht irritieren, das Gericht ist tatsächlich superschnell zubereitet, sobald man das Gemüse zurecht geschnippelt hat.

ich nehme (für zwei Personen):


  • 1 große Zwiebel, geschält, in Spalten geschnitten
  • 2 dicke Zehen Knoblauch (wenn sie klein sind, eine mehr nehmen), fein gewürfelt
  • 20 gr. Ingwer, geschält, fein geschnitten
  • 1 Chilischote, wer nicht so scharf mag, die Trennhäute und Kerne entfernen, in feine Streifen geschnitten
  • 1 EL Öl (moi: Kokosöl)
  • 300 g Brokkoli, in Röschen zerteilt
  • 1/2 rote Paprikaschote (moi: geschält), in Spalten geschnitten
  • 150 g Garnelen
  • 4 EL Sojasauce (mit Tamari ist das Essen glutenfrei)
  • 4 EL Austernsauce
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • 2 EL Chin. Reiswein
  • knapp 350 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer
und los gehts:

Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili in etwas Öl bei mittlerer Hitze anbraten, Gemüse dazu, nochmals unter Rühren anbraten, alle restlichen Zutaten hin zu bis auf die Garnelen. 
So lange rührbraten, bis der Brokkoli schön bissfest ist, dann die Garnelen dazu und fertig garen. Abschmecken.
Ich habe dazu Reis serviert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten