Follow by Email

Mittwoch, 6. Mai 2020

#ichkochemirdenTagschoen - wir trinken Champagner und backen Schokoladenkuchen

#ichkochemirdenTagschoen - wir backen Schokoladenkuchen und trinken dabei Champagner



Es gibt da Tage, vor allem in diesen Zeiten, da darf es auch mal am späten Vormittag schon ein Glas Champagner sein! Nicht nur darf - es MUSS.

Monsieur hatte spontan die Idee, heute einen schnellen Schokoladenkuchen zu backen. Die spontane Idee mit dem Champagner stammte auch von ihm, wozu ich mich leicht überreden liess. Wahrscheinlich ist nur deshalb der Kuchen so gut gelungen!

Im Original wird er in der Kastenform zubereitet, wir hatten die halbe Menge genommen und eine kleine Form für einen Mini-Kuchen, den wir dann entsprechend kürzer gebacken haben. (45 min)




Zutaten

Für 14 Stück
  • 300 g Butter, 
    weich
  • 250 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • Salz
  • 6 Eier, 
    (Kl. M)
  • 300 g Mehl
  • 2 Tl Weinsteinbackpulver
  • 25 g Kakaopulver
  • 200 ml Schlagsahne
  • 100 g Schokoladentröpfchen, 
    Zartbitter
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Vollmilchkuvertüre
und los gehts:

  • Eine Kastenform (30 cm Länge) mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers 10 Min. sehr cremig rühren.
  • Eier einzeln jeweils ½ Min. gut unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und abwechselnd mit 150 ml Sahne und Schoko- Tropfen unterrühren. Teig in die vorbereitete Form streichen. Im heißen Ofen auf der untersten Schiene 55–60 Min. backen. Nach 20 Min. den Kuchen längs mit einem kleinen Messer 2 cm tief einschneiden. In der Form auf einem Gitter 5 Min. abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form heben und auf dem Gitter vollständig auskühlen lassen.
  • Zartbitter- und Vollmilchkuver­türe hacken, mit 50 ml Sahne in einen Topf geben und langsam bei milder Hitze schmelzen und gut verrühren. Glasur über dem kalten Kuchen verteilen und etwas fest werden lassen.
  • Hauptsache Schoko: Ihr könnt den Kuchen auch statt mit unserem Luxusguss mit ganz normalem Schoko-Guss oder Kuvertüre überziehen.
Voilà - und dieser Kuchen ist für die liebste Schwiegertochter!



Kommentare:

  1. Super Programm, ich setz mich gleich dazu..... Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, komm nur her, so weit hast du es ja nicht... das einzige was du brauchst für Frankreich ist ein Passierschein - wir haben Ausgangssperre - das sollte "das einzige" Hindernis sein ;-(

      Löschen
  2. 300 g Butter, 300 g Schoko - mehr braucht man nicht schauen um zu wissen, dass der Kuchen ausgezeichnet sein muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi - vergiss die Sahne bzw. den Schlagobers nicht .... ;-)

      Löschen