Follow by Email

Freitag, 26. Juli 2013

Alb-Linsen-Salat mit Kräutern und Käse


Die liebe Sybille mit ihrem schönen Blog Tomatenblüte hat mich mit einem Päckchen Alb-Linsen überrascht. Diese sehr kleinen Linsen haben einen wunderbaren aromatischen, würzigen Geschmack und eine kurze Kochzeit. Sie in einer Suppe zu verarbeiten, erschien mir für dieses schöne Geschenk zu profan. Durch http://www.stuttgartcooking.de/2013/04/linsen-salat-in-einer-gemuse.html liess ich mich zu diesem köstlichen Linsensalat mit Kräutern und Käse inspirieren:

ich nehme:

1/2 Päckchen Linsen (muss man nicht, aber ich habe sie trotzdem über Nacht eingeweicht und das Einweichwasser weggeschüttet, ich bilde mir ein, dass ich dadurch Linsen besser vertrage) höchstens 15 min kochen, erst dann salzen.
Möhren, Bleichsellerie, Zwiebeln und Lauch in Brunoise (feinste kleine Würfel) schneiden - ca 1 - 2 Tassen sollten es insgesamt ergeben und in den letzten paar Minuten zu den Linsen geben und mitkochen. Abschütten.

Mit einer Vinaigrette mischen und am Schluss fein gehackte Kräuter (moi: Petersilie, Dill, Schnittlauch, Borretsch und Zwiebelröhr) und Gruyère (oder anderen Käse) in feine Streifen geschnitten, untermischen. Voilà!



Liebe Sybille, nochmals herzlichen Dank für diese schöne kulinarische Überraschung.

Kommentare:

  1. Oh dieser Salat schaut so gut aus und dann noch diese leckeren Alp-Linsen, das wäre was für mich und so richtig gerne würde ich da jetzt mal mitessen. Leider sind Hülsenfrüchte nicht gewünscht vom einem Mittagstischler und so bleiben uns 2 (Sohn und ich) restlichen dann nur die wenigen Tage wenn wir Chili con carne und Linsen genießen, leider.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid, dannn sollte ich Dir vielleicht mal ein Portiönchen rüber schieben ;-) Auch für euch ein wunderschönes Sommer-Sonnen-Wochenende.

      Löschen
  2. Das ist mal eine gute Idee, sehr unkompliziert. Mit Linsen-Salat liebäugele ich schon lange.... hier in der Gegend gibt es seit ein paar Jahren die "Gäu-Linse" - eine Sorte die ganz früher hier angebaut wurde und im VIR in Sankt Petersburg gab es noch Saatgut- eine phantastische Geschichte.
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöne kulinarische Entdeckungen und dann noch Geschichten die, die dahinter stehen, liebe ich auch.
      Dir auch ein schönes Wochenende, liebe Christine.

      Löschen
  3. Ich liebe Linsensalat und der ginge doch bestimmt auch mit Puy oder was meinst du?
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, das geht garantiert mit Puy-Linsen! Das stelle ich mir sogar sehr gut vor. Ich bin gespannt... hoffentlich wird es in Deinem Blog gezeigt.

      Löschen
  4. Linsen mag ich sehr, warte aber meist bis zum Winter, bis ich Gerichte damit zubereite. Das hier ist ja mal eine schöne sommerliche Version! :-)
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ariane, Linsen im Winter in Suppen und im Sommer in diesem leichten Salat, der mit den vielen Kräutern nochmal einen Frischekick bekommt. Viele Grüße nach Rom!

      Löschen