Follow by Email

Dienstag, 6. November 2018

Kürbis-Spaghetti mit Olivenöl, Thymian und Salbei - #Rettungsaktion Kürbis








Die Mitglieder unserer bereits seit März 2014 existierenden Rettungstruppe haben beschlossen, diesmal Kürbis in all seinen Variationen vor der Fertigfutter-Industrie zu retten und zu zeigen, wie einfach und köstlich es doch mit Selbstgemachtem schmeckt, ganz zu schweigen von den diversen Horror-Ingredienzen, die sich da auf der Zutatenliste von Fertigprodukten tummeln und die wir nun doch nicht wirklich essen wollen, oder?

Ein grosses Dankeschön an Susi, und Ingrid für ihr Engagement und die Zeit und Mühe, die die beiden in unser Rettungsprojekt #wirrettenwaszurettenist investieren.


ich nehme für 4 Personen (bei uns hat das nur für 2 Personen gereicht...):


  • 1 Spaghetti-Kürbis
  • 2 Knoblauchzehen, ungeschält, halbiert
  • 5 Zweige Thymian
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 70 g geriebener Parmesan, falls der Parmesan in Spänen darüber gehobelt wird, darfs ein bisschen mehr sein
  • ca. 10 Blätter Salbei in etwas Olivenöl knusprig gebraten und kurz vorm Servieren darüber geben




und los gehts:

Den Spaghetti-Kürbis längs halbieren - am besten geht das mit einem grossen schweren Messer, ein Messer mit Wellenschliff ist ungeeignet.

Die Kerne und Fäden herausschaben, Knoblauch und Thymianstiele reingeben, mit Olivenöl beträufeln, kräftig salzen und pfeffern und auf einem Backblech (am besten Backpapier unterlegen) ca. 50 bis 60 min bei 180 Grad O-/U-Hitze backen. Erst danach gibt sich die Struktur des Spaghetti-Kürbis zu erkennen, d.h. jetzt mit einer Gabel das Kürbis-Fleisch herausschauen, in eine vorgewärmte Schüssel geben, mit dem zerdrückten Knoblauch mischen und nochmals kräftig abschmecken (der Kürbis schluckt Unmengen Salz) .

Zum Servieren in jeweils eine Kürbis-Hälfte füllen, mit Käse bestreuen und die knusprigen Salbeiblätter darüber geben.





auchwas - Kürbis süß-sauer Bonjour Alsace - Kürbis Spaghetti mit Olivenöl und Thymian Brigittas Kulinarium - Kürbisravioli aus Kartoffelteig Brittas Kochbuch - Kürbisrisotto Brotwein - Saftiges Kürbisbrot mit frischer Hefe und Hokkaido Cakes Cookies an more - Mac and Cheese mit Kürbis CorumBlog 2.0 - Kürbis-Konfitüre Das Mädel vom Land - Wickelknödel mit Kürbis und Pilzen evchenkocht - Kürbis-Cannelloni Fliederbaum - Kürbis-Kartoffel-Gratin genial-lecker - Kürbis-Möhren-Quiche lieberlecker - Kürbis Vermicelles Madam Rote Rübe - Schmackhafte Kürbis-Suppe mit Linsen und Zwiebeln our food creations - Vielseitiges Kürbismus Pane-Bistecca - Kuerbis Prussien Unser Meating - Kürbis-Käse-Suppe Turbohausfrau - Kürbistascherl mit Grammeln

Kommentare:

  1. Ahhh, so also geht man mit Spaghettikürbis um! Hier findet man den sehr selten, ich habe den einmal gefunden und bin dann eher ratlos davor gestanden. Daher vielen Dank für die Nachhilfe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, ich habe diese Kürbis-Saison auch zum ersten Mal probiert, was man mit einem solchen grossen Kerl anfangen kann ;-)

      Löschen
  2. Ich hab gestern zum allerersten Mal einen Spaghettikürbis gekauft - muss ja unbedingt auch mal ausprobieren, was man mit dem so machen kann.
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam, hach, du also auch - für mich ist es auch die erste Spaghetti-Kürbis-Saison

      Löschen
  3. Das ist aber auch grossartig - danke, ich gehe auf die Suche ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich (und Prost),
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Andy, das findest du bei euch sicherlich. Und Prost? Ist schon wieder Cocktail-Time? ;-)

      Löschen
  4. Das habe ich schon mehrmals gesehen, aber noch nie probiert. Sieht lecker aus!

    LG Wilma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem ist es faszinierend, wie man den Kürbis nach dem Garen tatsächlich in Spaghetti-Fäden zerpflücken kann - er macht seinem Namen alle Ehre.

      Löschen
  5. Was für eine schöne Idee! Da braucht man danach nicht mal das Geschirr abzuwaschen.
    Liebe Grüsse
    Tamara

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Idee mit dem Spaghettikürbis, den ich noch nie probiert habe. Aber jetzt weiß ich ja, was damit köstliches anzufangen ist.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, dann auf auf, auf die Jagd nach dem Spaghetti-Kürbis

      Löschen
  7. Ein super Rezept liebe Sabine. Ehrlich mit einem Spaghettikürbis hatte ich
    bis her noch keine Idee,aber jetzt,eine tolle Vorlage und es sieht köstlich aus. Wunderbar das Du bei der Rettung mitgemacht hast und mit diesem tollen Rezept mit zu einer breiten Auswahl an fantastischen Kürbisrezpten beigetragen hast. Herzliche Grüße und noch eine schöne Restwochen.
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid, ich bin zwar nicht regelmässig bei unseren Rettungsaktionen dabei, aber immer dann, wenn mir etwas Interessantes zum Thema einfällt, sehr gerne.
      Danke dir herzlich für deine lieben Worte.

      Löschen
  8. Mir geht es wie den anderen - bisher habe ich um diesen Kürbis einen Bogen gemacht weil ich nicht wusste, wie genau man ihn zubereitet. Das wird sich, dank Deiner Aufklärung, ändern.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann viel Spass beim Ausprobieren und noch ein wichtiger Tipp: Dieser Kerl verschlingt viel Würze und muss kräftig abgeschmeckt werden.

      Löschen
  9. Hihi... da spart man sich direkt mal das Geschirr! Stelle ich mir aber sehr lecker und fein vor!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, solche Gerichte mag ich: einfach, kein grosser Aufwand, und dann noch Abwasch sparen ;-)

      Löschen
  10. ich muss gestehen, dass ich diese Art Kürbis auch noch nie gegessen habe... da sieht man wieder, wie eine solche Rettungsaktion bildet ;-)
    lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann freue ich mich, liebe Friederike, einen "Bildungsbeitrag" leisten zu können ;-)

      Löschen
  11. Ich hab Spaghettikürbis von meiner Schwester bekommen! Und jetzt hab ich ein Rezept! Juchhu! Danke!!! :-)))

    AntwortenLöschen