Follow by Email

Dienstag, 14. Januar 2020

Gefüllter Chicorée mit Hack und Gemüse





Dieses Rezept habe ich im Essen & Trinken Sonderheft "Gesunde Küche 2019" entdeckt. 

Da ich ein grosser Fan von Bittergemüsen und - salaten bin, sprach mich dieser gefüllte Chicorée sofort an. Das Gericht lässt sich einfach und schnell zubereiten bzw. es kann auch wunderbar vorbereitet werden.

Sogar Monsieur war begeistert und wir haben beschlossen, dass es dieses Chicorée-Gratin in das Repertoire unserer Lieblingsessen schafft.




ich nehme (für 4 Personen):

Hackfüllung:

  • 2 Karotten, geschält, klein gewürfelt
  • 1 Stange Lauch, in feine Ringe geschnitten
  • 1 grosse Petersilienwurzel, geschält, fein gewürfelt
  • 1 Stange Staudensellerie, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Zwiebel, geschält, klein gewürfelt,
  • 2 Knoblauchzehen. geschält, klein gewürfelt
  • 1 EL Olivenöl
  • 350 g gemischtes Hack (ich: halb Kalb, halb Rind)
  • Salz, Pfeffer,
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g Füllmenge)
  • 6 Stiele Oregano (ersatzweise glatte Petersilie + 1 EL getrockneter Oregano)
  • 1 TL Honig


Béchamel und Chicorée:

  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 3 - 4 grosse Chicorée
  • 8 Scheiben Bacon
  • 50 g Alpkäse, grob gerieben
und los gehts:
  • Für die Hackfüllung das Gemüse einschliesslich Zwiebeln und Knoblauch vorbereiten und im Olivenöl bei kräftiger Hitze anbraten, Hack dazu, Tomatenmark, evtl. Hitze erhöhen, salzen, pfeffern und mit Honig würzen.
  • Stückige Tomaten zugiessen und alles bei mittlerer Hitze offen ca. 20 min offen köcheln lassen. Oreganoblätter von den Stielen zupfen, 2/3 davon zum Hack geben. Mit Salz, Pfeffer und Honig würzen und etwas abkühlen lassen.
  • Für die Béchamel Butter im Topf zerlassen, das Mehl auf einmal zugeben und etwa 1 Minute unter Rühren anschwitzen. Brühe und Milch nach und nach zugiessen, dabei mit dem Schneebesen kräftig unterrühren. Die Sauce ca. 10 Min bei kleiner Hitze kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und vom Herd nehmen.
  • Chicorée putzen, waschen und 32 grössere Blätter vorsichtig abtrennen. Restl. Chicorée anderweitig verwenden (ich habe einen Salat als Beilage daraus gemacht, der allerdings nur für zwei Personen reicht, evtl. mit Karotten oder einem anderen Blattsalat ergänzen). Jeweils 2 Blätter Chicorée aufeinanderlegen, etwas Füllung hineingeben, dann jeweils 2 Blätter als Deckel darauflegen und vorsichtig mit je 1 Scheibe Bacon umwickeln. die Hälfte der Béchamel in eine Auflaufform giessen und gefüllten Chicorée hineinlegen.
  • Restl. Sauce in breiten Streifen über den Chicorée giessen. Käse fein reiben und darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 30 Min. überbacken. herausnehmen und mit den restl. Oreganoblättern garniert servieren.
Tipp: Wir haben zu zweit tatsächlich auch nur die Hälfte geschafft, den Rest haben wir am nächsten Tag mit etwas Fond begossen und wieder kurz gratiniert, es hat fast noch besser geschmeckt, d.h. das Rezept lässt sich auch wunderbar vorbereiten.

Kommentare:

  1. Chicoree ma ich auch sehr gerne und werde mir dein Gratin vormerken, klingt ein wenig wieLasagne , nur statt Nudeln Chicoree drin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, an Lasagne hat es mich nicht erinnert, eher an diesen Chicorée, der in Schinken gewickelt gratiniert wird.
      Aber ganz egal wie: unbedingte Nachkochempfehlung!

      Löschen
  2. Ich mag Chicoree total gerne, am liebsten roh und in der Kombination mit Apfel.

    Zu deiner Frage die du gestern gestellt hast - https://delikatessenschmiede.de/frittiertes-buttermilch-haehnchen/ vielleicht hilft das ja, könnte mir sehr gut vorstellen das das auch etwas für dich sein könnte.
    Viele Grüße,
    Jesse-Gabriel

    AntwortenLöschen
  3. Bonjour Jesse-Gabriel, herzlich willkommen hier bei mir im Elsass und danke für deinen Kommentar. Chicorée-Salat mit Apfel habe ich bisher noch nicht probiert. Meistens bereite ich ihn in der Kombination mit Karotte und Orange zu, werde aber gerne beim nächsten Mal deine Variante ausprobieren.
    Danke für deinen Link zur Delikatessenschmiede, ein interessanter Blog, den ich noch nicht kannte, den werde ich mir später mal in Ruhe anschauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs bekommen heißen, folge dir, deinen tollem Blog still und heimlich schon viele Jahren.
      Die Kombination Karotte Orange ist auch super, kenne ich auch.
      Viele Grüße,
      Jesse-Gabriel

      Löschen
    2. Wenn meine stillen Leser aus der Stille auftauchen, freut mich das ganz besonders ;-)

      Löschen