Follow by Email

Montag, 12. September 2016

Himbeereis zum Frühstück

Ein absolut cremiges köstliches Himbeereis


Monsieur ist ja bekanntlich der grösste Schokoladeneis-Esser aller Zeiten. Diese Liebe geht soweit, dass er sogar schon eine Punkte-Skala von 1 bis 10 (die berühmte Gerhard-Schokoladeneis-Skala, genannt GSS) erfunden hat, um sein Lieblings-Eis zu bewerten. Jahrelang mühte ich mich ab, um endlich dann mit diesem hier verbloggten Schokoladeneis-Rezept die ersehnte Höchstpunktzahl von 10 zu erreichen.

Und dann geschah dies: Ich hatte Himbeeren übrig, warf sie kurz vor einer Wochenendreise schnell in den Tiefkühler und holte sie dieses Wochenende raus und mixte sie noch gefroren mit ein paar Zutaten, die ich mir bei Eline abgeschaut und leicht abgewandelt habe. Dann kam das Ganze in die Eismaschine und heraus kam das köstlichste, cremigste Himbeereis, das Monsieur je gegessen hat. Vor lauter Begeisterung verlieh er diesem Eis spontan 10 GSS-Punkte. Mein Einwand, dass es sich doch um eine Schokoladeneis-Skala handele, wischte er mit einer lockeren Bewegung seines himbeereis-verschmierten Löffels weg.


ich nehme (für 8 Portionen):

400 g Himbeeren
1 EL Himbeergeist
50 g Invertzucker
80 g Rohrzucker, fein
1 gestrichener TL Johannisbrotkernmehl
150 g Rahmjoghurt, 10 % 
250 g Mascarpone

und los gehts:

Wer keinen Turbomixer besitzt, sollte zunächst aus Himbeeren und Zucker ein Pürree herstellen und erst anschliessend mit den übrigen Zutaten gut durchmixen.

Dann in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Das fertige Eis in Plastikdosen füllen und luftdicht verschliessen, damit sich keine Eiskristalle bilden. Innerhalb einer Woche verbrauchen. Vor dem Verzehr ca. 30 Minuten im Kühlschrank weicher werden lassen.

Leider habe ich nun einen Ohrwurm:


Kommentare:

  1. glaub ich sofort, das mit der Skala. Mascarpone... mein Yoghurt-Frucht-Eis geht mit geschlagener Sahne, da bringt der Mascarpone natürlich deutlich mehr Fett ein- also ich werd das auch versuchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Original-Rezept von Eline war auch deutlich schlanker ;-)

      Löschen
  2. Himbeer Eis zum Frühstück? Her damit, ich bin dabei ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Andy, ich wusste doch, dass ich auf dich zählen kann ;-)

      Löschen
  3. Eis zum Frühstück wäre mir auch mehr als recht! Ich weigere mich aber immer noch standhaft, in meine kleine Küche eine Eismaschine reinzuquetschen, daher kann ich hier nur seufzend sitzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, ja, leider, denn eine solche Cremigkeit bei eifreiem Eis ist tatsächlich nur mit einer Kompressor-Eismaschine zu erzielen.

      Löschen