Follow by Email

Dienstag, 17. Juni 2014

Nordkap-Reise Tag 3 Bergen

Mittwoch, 4. Juni, Bergen


Einige unserer Bekannten und Freunde haben bereits eine Nordkap-Reise unternommen und alle haben uns schon im Vorfeld von Bergen vorgeschwärmt. Dementsprechend gross war unsere Vorfreude und Erwartung – und wir wurden nicht enttäuscht.

Bergen ist nach Oslo die zweitgrösste Stadt Norwegens und eine quirlige Kulturstadt, die sich durch ihre landschaftlich reizvolle, dem Meer zugewandte Lage auszeichnet.

Bergen ist allerdings mit rd. 250 Regentagen pro Jahr die regenreichste Stadt in Europa. Glücklicherweise haben wir jedoch einen der anderen 115 Tage erwischt und durften bei strahlendem Sonnenschein die Stadt erkunden.

Hier die typischen Häuser des seit 1979 unter dem Titel Weltkulturerbe der UNESCO stehenden Hanseviertel Bryggen:



Der weithin bekannte Fischmarkt von Bergen





Nochmal Bryggen, das man direkt entlang des Kais bewundern kann:



Ein Blick auf Brügge und die typischen Häuser:



und noch ein bisschen Wasser und Landschaft, weil es doch sooo schön ist:


Am Nachmittag kommen wir wieder zurück auf unser Schiff, ruhen uns ein wenig aus, bevor es dann kulinarisch weitergeht.

Wir gehen heute Abend essen im Surf & Turf:

Gegrillter Treviso, Orangen-Vinaigrette, karamelisierter Ziegenkäse:



Halbe Langouste, kleines Wagyou-Ribeye, Backkartoffel



Der obligatorische Gute-Nacht-Schluck muss sein, danach dann aber schnell ins Bett, denn morgen früh wollen wir um fünf Uhr aufstehen und das Einlaufen in den Geirangerfjord beobachten.

Morgen zeige ich euch dann einen der Höhepunkte unserer Reise, denn der Geirangerfjord ist traumhaft schön. Dann erzähle ich euch auch von den Sieben Schwestern und ihrem dem Alkohol verfallenen Freier.





Kommentare:

  1. Feines Essen und schönes Bergen ohne viele Leute. War es so kalt oder früh am Morgen oder sind die Norweger Stubenhocker? Ich habe die Norweger nicht so in Erinnerung. Die Menschenleere sieht ja beinahe aus wie in der Schweiz auf dem Dorf nach 19 Uhr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Erich, nein so kalt war es nicht, es war T-Shirt-Wetter. Aber irgendwie hatte ich auch den Eindruck, dass die Norweger wenig ausgehen. Auch an Restaurants gab es nichts nennenswertes - wir hätten gerne mal das kulinarische Norwegen erkundet....

      Löschen
  2. Also Bergen macht schon mal Lust auf mehr!! Ich bin auf morgen gespannt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra, ja, das war für mich der Höhepunkt der Reise.

      Löschen
  3. Oh ja, da erinnere ich mich auch gut dran...der Anblick der wunderschönen farbigen Häuser - wenn Du mal unter Nrwegen schaust in meinen Labels wirst Du einiges widererkennen.
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit, wie schön, dass du hier kommentierst, da werde ich am Wochenende in Ruhe bei dir stöbern, vielen Dank!

      Löschen
  4. Wie wunderschön bunt die Häuser in dem Hanseviertel sind! So etwas mag ich sehr gern. Und ich glaub, dein Essen hätte ich auch gern gemocht. :)

    Weiter gute Reise!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, dann warte mal bis Ålesund, das wird noch viiiel schöner.

      Löschen
  5. noch schöner als selber mitzufahren, kann doch nur das mitverfolgen von zuhause aus sein ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, lieber Robert, wie recht du hast. Ich kann es ja immer kaum erwarten, bis ich endlich unterwegs bin und anschliessend freue ich mich riesig auf zu Hause und finde es dort am allerschönsten ;-)

      Löschen
  6. Sehr schöne Bilder und ein sehr schönes Menü. Nochmals danke für diesen Bericht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, lieber Gerd. Täglich bloggen (und kommentieren) ist schon seit zeitaufwändig - daher tut mir deine Ermutigung gut ;-)

      Löschen
    2. Dankeschön, lieber Gerd. Das tägliche Bloggen (und kommentieren) ist schon sehr zeitaufwändig, da tut mir deine Ermutigung besonders gut.

      Löschen
  7. Was für ein schönes Städtchen, da gibts allerhand zu sehen. Das Essen ist wiede rmal der Hit ... da läuft einem das Wasser schon im Munde zusammen .

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, ja, Bergen ist sehr schön, aber warte mal ab, mein ganz persönliches Highlight kommt erst fast gegen Reisenende.

      Löschen
  8. Danke, liebe Sabine. Gottseidank hatte ich vor der Lektüre schon gegessen.
    Bergen sieht wirklich wunderhübsch aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Thea, Bloglesen geht bei mir auch nie mit hungrigem Magen ;-)

      Löschen