Follow by Email

Montag, 3. März 2014

Awards oder die Einlösung eines Versprechens

Nun machen sie wieder die Runde - die Awards, die in einer Art Schneeballsystem an Blogs verliehen werden. Ich hatte mich hier (klick) in einem Beitrag schon mal ausführlich geäussert, wie ich darüber denke.

Doch dann kam Erich, der in seinem Blog Houdini's aus Thailand kocht, bloggt und uns dazu noch interessante Einblicke in seine neue Heimat gewährt. Ich war geschmeichelt, weil ich unter seinen nominierten Blogs war, er hat sich interessante Fragen ausgesucht und ich gab ihm das Versprechen, auf seine Fragen zu antworten. Und ein einmal gegebenes Versprechen muss man halten.

Also, lieber Erich, wie schon gesagt: Nur, weil du es bist.
Auf gehts:


Frage 1 Liest Du Bücher, ich meine damit Fiction, also Romane, Erzählungen, etc.?
Ich bin eine Leseratte und lese gerne mehrere Bücher gleichzeitig, die sich auf oder wenn kein Platz mehr ist, neben meinem Nachttisch stapeln
Frage 2 Wenn ja, gedruckte oder eBooks?
Richtig gute Bücher muss ich in gedruckter Form in Händen halten können, ganz besondere Bücher auch gerne in einer ganz besonderen Ausgabe. Auch im Urlaub bevorzuge ich ein Buch in Papierform, dafür abends vor dem Einschlafen aber auch gerne ein ebook, da ist es nicht so schlimm, wenn ich während des Lesens einschlafe, denn der Reader schaltet sich ja nach einer gewissen Zeit automatisch aus. Wenn ich das mal meiner Nachttischlampe beibringen könnte, hätte das ebook vielleicht weniger Chancen bei mir ;-)
Frage 3 Nochmals wenn ja zu 1, nenne bitte einen oder mehrere Autoren, die Dir liegen.

Oh jehhh, das wird jetzt eine laaange Antwort. Ich beginne erstmal mit dem Kunterbunt, was sich auf meinem Nachtisch zurzeit stapelt - im Moment sind auch zwei eindeutig kulinarische Bücher darunter: "Die Fiestas der Frida Kahlo" in trauter Zweisamkeit mit der Lachsalve von Sigrid Neudecker: "Madame ist willig, doch das Fleisch bleibt zäh", ansonsten Martin Walker: "Grand Cru, der zweite Fall für Bruno, chef de police", Slow Wine Italien, Biografie Edith Piaf "Hymne an das Leben", Mascha Kaléko Biografie, Markus Gabriel "Warum es die Welt nicht gibt" und dann noch diverse Reiseführer aus dem Oase-Verlag, Piemont, Genfer See, Markgräfler Land - ich schätze den Autor Wolfgang Abel sehr - und immer wieder gerne leichte Literatur, am liebsten von Nicolas Barreau, dazwischen auch mal ein Gedichtband und immer mal wieder gerne die Herren Goethe und Hesse und wenn mich etwas von den Bestsellerlisten des Spiegels interessiert, wird das auch noch gekauft.
Frage 4
Hast Du ein Abo für eine Zeitung in Papierform, liest Du über Zeitgeschehen im Internet?

Aktuell haben wir zwei deutsche Tageszeitungen abonniert, im Internet lese ich die französischen Nachrichten bei orange, ansonsten gibt es bei uns ganz viele Kochzeitschriften im Abo, u.a. Saveurs, Feinschmecker, Essen & Trinken, Effilee
Frage 5 Berührt es Dich, wenn Du Lebensmittel wegwerfen musst?
Sind Dir Nahrungsmittel irgendwie “heilig”, d.h. sollte was auf dem Teller ist aufgegessen werden, sollte was im Kühlschrank ist zubereitet und verzehrt werden, bevor es vergammelt?

Nein, heilig sind mir Nahrungsmittel nicht, aber ich nehme sie schon sehr wichtig. Meinen Teller musste ich schon als Kind nicht leer essen, also, warum als Erwachsene? Es kann höchstens mal im Restaurant passieren, dass mir etwas nicht schmeckt und ich es liegen lasse. Von unseren Lebensmitteln im Kühlschrank muss selten etwas weggeworfen werden, ich achte sehr darauf, dass alles rechtzeitig verarbeitet wird. Ausserdem gibt es bei meinen Lieblings-Blogs (s.u.) immer wieder interessante Rezepte für Resteverwertung. Und wenn alles gar nicht mehr hilft: Akela, unser Labrador, ist ständig hungrig ;-)
Frage 6 Gibt es einen Blog den Du besonders gern besuchst? Falls ja, welchen und wieso?

ALLE Blogs, die sich auf meiner Blogroll befinden, lese ich gerne und besuche sie regelmässig. Manche ein bisschen regelmässiger als andere ......
Frage 7 Wenn Du Dich auf einen Lieblingsfilm beschränken müsstest, welcher wäre es?

Ganz eindeutig, wenn es nur einer sein darf: "Tout peut arriver"mit Dianne Keaton und Jack Nicholson
(ich schaue im übrigen keine Krimis, keine Gruselfilme, Thriller und Katastrophenfilme an, bei mir muss der Film mit Happy End ausgehen).
Frage 8 Nenne bitte ein oder mehrere Deiner Lieblingskochbücher

Nur EIN Kochbuch nennen? Das geht nun beim besten Willen nicht, das wechselt zu schnell und ständig kommen - aus mir völlig unverständlichen Gründen - Neulinge hinzu und landen in meinem Bücherregal. Diese Anzahl hat sich übrigens drastisch erhöht, seit ich blogge und vor allem, seit ich in anderen Food-Blogs lese. Wann immer ein Food-Bloger ein Buch veröffentlicht ist es Ehrensache: Das MUSS gekauft werden! Das beginnt bei Büchern der wunderbaren Nicole Stich mit Delicious Days (mittlerweile besitze ich sämtliche von ihr veröffentlichten Bücher), geht über Katha Seiser "Österreich vegetarisch" und mit Stevan Paul "Deutschland vegetarisch" bis jetzt aktuell zu Sigrid Neudecker

Immer wieder gerne koche ich nach Wolfram Siebeck, Jamie Oliver, Marcella Hazan und dann kommen ja noch die grossen französischen Meister Paul Bocuse, Paul Haeberlin, Alain Ducasse, Joel  Robuchon etc. dazu ....
Frage 9
Für Food-Blogger: Fotografierst Du simpel in der Küche oder bringst Du das Essen an einen günstigen Platz? Hast Du Beleuchtung, Hintergrund, ein Ministudio oder so etwas?

Ich fotografiere direkt in der Küche oder am Esstisch. Ansonsten kommt das Essen warm auf den vorgewärmten Teller und wird vor allem WARM gegessen. Alles klar? ;-)
Frage 10 Mit welche Software bearbeitest Du Deine Fotos?

Ich verwende iPhoto - und bearbeite meine Fotos immer gaaanz grossartig: Da gibt es so eine wunderbare Funktion: "verbessern" Da klicke ich drauf! Das wars! Manchmal wird das Foto dann tatsächlich besser....
Frage 11 Informiere bitte über Deine Musikvorlieben, nenne Artisten, Alben, etc.

Oh jehhh, jetzt wird es noch länger... ich versuche mich kurz zu fassen:
Alles quer durch, vor allem aber Klassik, Jazz, am allerallerliebsten aber französische Chansons (Ich mag (fast) alles von Barbara, Juliette Gréco, Edith Piaf, Dalida, über Georges Brassens und Jacques Brel (auch wenn letzterer Belgier war), bis hin zu Benjamin Biolay und vor allem Francis Cabrel, den ich ganz besonders mag und dessen "L'encre de tes yeux"eines meiner Lieblingslieder ist!

Frage Nr. 12 in eigener Sache: Kann jemand einen No Awards Button für mich basteln? ;-)


Kommentare:

  1. Liebe Sabine
    Ich fühle mich überschätzt, aber Deine Worte freuen mich natürlich sehr, da ich absolut ohne Echo genau so gut ein Notizheft vollkritzeln könnte statt zu bloggen, einfacher. Herzlichen Dank für den Einblick in Deine Vorlieben. Vielleicht sollte ich aus Fairness meine Fragen auch selber beantworten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine gute Idee, lieber Erich, das wäre ausgleichende Gerechtigkeit ;-)

      Löschen
  2. Danke für den Einblick, wieder hast du mich zum Schmunzeln gebracht, dieses Mal mit Antwort Nr. 10. :-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber doch immer wieder interessant, so ein Frage/Antwort Ding. Da haben die "Awards" doch auch was Gutes ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Mel. Mach doch auch noch mit, ich finde, dass sich Erich interessante Fragen ausgedacht hat.

      Löschen
  4. Zu Frage Nr. 12:
    Ja, Sabine, ich mache das gerne! Brauche dazu aber irgend einen persönlichen Bildausschnitt, damit der Button nicht gleich von allen kopiert wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das würdest du tun, lieber Felix? DANKE! Die Frage war zwar ein bisschen scherzhaft gemeint, aber ich nehme dein Angebot gerne an und maile dir ein Foto.

      Löschen
  5. Der Beitrag tauchte nicht in meinem reader auf, sowas, dabei nutze ich doch auch i-Photo und werde nun mal nach Verbesserungen suchen.... auch deine Leseliste gefällt mir gut und das Bekenntnis zum Happy-End....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, irgendwie funktioniert das bei Blogger nicht so richtig wie es soll. Mir ist es z.B. auch trotz mehrer Versuche noch nicht gelungen mich für deinen Blog zu abonnieren. Ich klicke immer bei deinen Kommentaren bei anderen auf deinen link und schaue nach, ob es etwas Neues bei dir gibt ;-)

      Löschen
    2. ja, die Kommunikation der beiden Systeme ist im besten Falle launisch... immerhin finden wir uns doch gelegentlich, das ist die Hauptsache!

      Löschen