Follow by Email

Mittwoch, 1. Januar 2014

Weihnachten 2013




Weihnachten einmal anders - wir haben nicht zu Hause gefeiert und gekocht, sondern sind mit sämtlichen Familienmitgliedern samt Hund sowie Kochzutaten und Weinen nach Österreich an den Attersee gereist. Dort haben wir ein wunderschönes Ferienhaus gemietet. Die Küche war zwar perfekt ausgestattet, aber es ist immer etwas anderes, in einer fremden Küche zu kochen. Man kennt die zur Verfügung stehenden Geräte und Küchenutensilien nicht und vor allem, man kennt den Backofen nicht. Teilweise haben wir vorgekocht, teilweise haben wir uns - wie z.B. bei der Pute - auf das Wagnis eingelassen und gehofft, dass wir das mit dem unbekannten Backofen hinbekommen.

Hier noch ein paar Impressionen vom schönen Attersee und ein herzliches Dankeschön an Eline für die vielen Tipps.



Drei Tage sind ein bisschen kurz, um sich alles anzuschauen, zumal Heiligabend und 1. Weihnachtstag mit Kochen ausgefüllt waren, aber wir kommen wieder - im Sommer - und dann schauen wir uns diese schöne Region intensiver an.

Wie z.B. auch hier das Gustav-Klimt-Zentrum in Kammer:



Unser Ferienhaus war sehr geschmackvoll weihnachtlich dekoriert, dafür ein herzliches Dankeschön an Frau Frühauf, das haben Sie wundervoll für uns vorbereitet und wir haben uns auf Anhieb wohl gefühlt. 




Ganz romantisch sassen wir bei diesem Feuer auf unserer Terrasse, warm eingepackt, selbst gemachter Glühwein wärmend in den Händen und genossen diesen schönen Blick auf den Attersee.

Auch Akela hat es hier offensichtlich sehr gut gefallen:



Ganz schnell hat er sein Revier verteidigt und ging auf die Jagd nach Enten:


Doch nun zu den kulinarischen 'Angelegenheiten' voilà, unser Heiligabend-Menu:


gebeizter Lachs mit Orangen und Clementinen, Osietra Caviar Malossol, Clementinen-Mostarda-Crème
doppelte Entenconsommée mit Porto abgeschmeckt, mit Foie gras gefüllte Ravioli (oder wie immer man diese verunglückte Form nennen mag, vielleicht Tortellini? ich werde üben!)





Kalbskarree, sanft geschmort in Trüffelbutter, frische Tagliatelle, Rosenkohl



weihnachtliche Petits-Four, Espresso


meine Weihnauswahl für Heiligabend

Morgen geht es weiter mit dem Menu für den 1. Weihnachtstag.