Follow by Email

Samstag, 1. September 2012

Mein schnellstes Pastagericht: Linguine mit confierten Tomaten und Zucchini



Linguine mit confierten Tomaten und Zucchini sind so was von schnell und köstlich, das gibt es bei uns mittlerweile mindestens einmal pro Woche. Eine wichtige Voraussetzung muss allerdings erfüllt sein: Man muss diese confierten Tomaten und Zucchini (klick hier) im Vorrat haben.



Zutaten für zwei Personen:

1 kleines Glas confierte Tomaten
1 kleines Glas confierte Zucchini

250 g Pasta (moi: Linguine)
frisch geriebener Parmesan



Die Pasta nur ganz knapp al dente kochen, d.h. mindestens zwei Minuten vor dem eigentlichen Ende der Garzeit aus dem Topf nehmen, abschütten und dabei ca. 1/2 Tasse von dem Kochwasser aufbewahren. Die kaum abgetropften Pasta wieder zurück in den Kochtopf geben, Tomaten und Zucchini dazu und mit dem Kochwasser verrühren, so dass eine fast cremige Konsistenz entsteht, evtl. nachsalzen und pfeffern, mit Parmesan bestreuen und unbedingt ein Glässchen Vino dazu genießen.

Das ist das schnellste, köstlichste Pasta-Gericht das ich kenne und ein passender Beitrag für cucina rapida.

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Kommentare:

  1. Ach diese schnelle, perfekt gschmackige Küche!
    Was brauchts da schon mehr?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fast nichts, liebe Heike, höchstens noch ein Glas Weißwein.

      Löschen
  2. Njami!
    Du, Sabine, mit eingemachtem Zucchini habe ich (im Gegensatz zu Tomaten) schon viel Ärger gehabt: viele Gläser sind mir gekippt und haben zu gären begonnen. Sie halten nicht ansatzweise so lange wie die Tomaten. Machst du etwas anders mit ihnen, damit dir das nicht passiert?

    Die ofengerösteten Tomaten sind übrigens eine perfekte Sauce für Pizza. Zum Ausprobieren ein echtes MUSS ;)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bonjour liebe Micha, ich habe einen Kühlschrank nur für Eingemachtes, da stehen alle meine Schätze drin, vielleicht liegt es daran? Ansonsten hat sich uns das Problem noch nicht so richtig gestellt, da Yannick mit Freundin zu Hause ist und alles gleich weggefuttert wird ;-)
      Stimmt, die ofengerösteten Tomaten verwende ich mittlerweile auch als Pizzasauce, einfach genial. Da braucht es nur noch guten Mozzarella... und s.o. Vino ;-)

      Löschen
  3. 1,2,3, solch schnelle, gute Gerichte sind immer Willkommen.
    Super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und wenn dann noch etwas so aromatisch schmeckt, finde ich es einfach nur noch hinreissend.

      Löschen
  4. Ohne die Tomaten kann ich gar nicht mehr sein. Schnelle Nudeln oder auf Pizza oder superschnell auf Toastbrot.
    Die Söhne..gell..da ist der Kühlschrank doch ganz fix ausgeräumt. Kommt mir bekannt vor!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir genauso und wenn das hier so weitergeht, ist nichts mehr mit Wintervorrat, dann sind alle Tomatenvorräte schon aufgebraucht.

      Ja, stimmt, es ist immer wieder faszinierend, was unser Sohn so wegessen kann. Wo nur schiebt er das in seinen flachen Bauch hin ;-)

      Löschen
  5. wow, superschnell und superlecker!! und hundertprozentig mediterrane küche ;)))

    AntwortenLöschen