Follow by Email

Samstag, 22. September 2012

Ein typisches elsässisches Gericht: Munster chaud mit Kartoffeln



Der typische elsässische Käse ist der Munster, der seinen Namen von dem schönen Vallée de Munster in den Hochvogesen hat. Natürlich sollte es nur le vrai Munster, d.h. le Munster fermier,sein. Er muss richtig schön durchgereift sein, innen cremig, nicht bröselig - die Rinde wird mit gegessen. Er passt kalt zu einem kräftigen Stück Brot und dazu serviert wird Kümmel, der in Frankreich carvi heisst und nicht zu verwechseln ist mit cumin, denn das ist Kreuzkümmel.




Dieser Weichkäse hat einen ziemlich kräftigen Geschmack, besonders wenn er schön reif ist. Legendär allerdings ist sein kräftiger Geruch, der sich vor allem aufs heftigste in der Küche ausbreitet, wenn man ihn gebacken serviert. Erstaunlich ist dann allerdings der sehr milde, cremige Geschmack, der in überraschendem Kontrast zu dem kräftigen Geruch steht.

ich nehme für 2 Personen:

ca. 5 mittelgroße Kartoffeln, festkochend
ca. 180 g Munster
1 große rote Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
1 - 2 TL Butter
1 - 2 TL Kümmel
Salz, Pfeffer
etwas Butter zum Ausstreichen der Form

los gehts:

Die Kartoffeln in der Schale knapp gar kochen (ca. 25 min), pellen und in Scheiben (oder halbe Scheiben) schneiden. In der Zwischenzeit die Zwiebelwürfel in etwas Butter bei aufgelegtem Deckel weich dünsten, etwas salzen und pfeffern.




Eine Gratinform ausbuttern, die Kartoffelscheiben dachziegelartig einschichten, kräftig salzen und pfeffern, die noch heißen Zwiebelwürfel darüber geben und mit dem in Scheiben geschnittenen Munster belegen. Kümmel darüber streuen und bei 200 Grad Ober- Unterhitze ca. 35 - 40 min backen bis die Rinde des Munsters schön knusprig geworden ist.

Dazu passt wunderbar ein grüner Salat


Kommentare:

  1. Wir lieben Munsterkäse und so freue ich mich sehr über diese leckere Rezeptidee. Allerdings werde ich - wegen Allergie - den Kümmel weglassen.
    Sehr wichtig ist daher für mich auch die Erklärung, dass Kümmel in Frankreich "carvi" heisst, denn ich muss ja beim Essengehen immer auf meine Allergien hinweisen, was sowieso schon immer nervig ist. Ich hatte bisher immer gesagt, dass ich eine Allergie gegen "cumin" hätte und kann wahrscheinlich froh sein, dass ich da nichts bekommen habe, was ich nicht vertrage.;)
    Vielen Dank für den hilfreichen Tipp!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, da beide Kümmelarten zur Familie der Doldenblütler gehören, könnte ich mir vorstellen, dass Du gegen beide Arten allergisch bist, insofern hast Du Dich ja völlig korrekt ausgedrückt.

      Löschen
  2. Wunderbares Rezept.
    Ich liebe Käse (Munster) und Kartoffeln und der Kümmel hilft beim Verdauen.

    (Gestern haben mir Freunde aus dem Urlaub Rote Polenta mitgebracht.. ;) )

    Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sybille, ich bin schon gespannt, wie Dir die rote Polenta schmeckt

      Löschen
  3. Wahrscheinlich kommt der schlechte Ruf des Münsters wegen des Geruchs - ein milder Münsterkäse ist ein Genuß, weswegen wir ihn auch sehr gerne essen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Micha, bei mir darf er ruhig schon ein wenig reifer sein, d.h. die rote Rinde etwas "schmierig"

      Löschen
  4. Das ist ein deftiges Essen, was wir sehr gerne mögen. Nur mit Munsterkäse, dass ist neu für mich, bisher war es meist Taleggio. So werde ich mir mal einen Munster besorgen und Kümmel aus eigener Ernte verwenden und dann kann ich es kaum erwarten das zu machen und zu probieren.Danke für die Idee und schönes Wochenende und Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kümmel aus eigener Ernte? Das klingt spannend, liebe Ingrid

      Löschen
  5. Oh jaaaa so ein Stückchen möchte Ich kosten ... der Duft in deiner Küche ist ganz bestimmt unschlagbar ;)
    Hab letzte Wo. Flammkuchen mit Munster gemacht ... oh jeee man roch es noch Std. danach ;)

    Lass es euch schmecken .
    LG ins Wochenende
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, Gerhard behauptete ernsthaft, dass der Munster schuld an den vielen Fliegen habe

      Löschen
  6. Je geschmackintensiver desto lieber, bei mir jedenfalls. Aber Y. der Arme muss dann jeweils das Weite suchen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe zorra, ich mag auch die kräftigsten am liebsten. Für Nicht-Käse-Fans wäre ein solches Gratin allerdings ein Trennungs-Grund ;-)

      Löschen
  7. Das ist was Super-leckeres für kalte Tage! Werde dies Woche ausprobieren(bei uns ist schon kalt)
    Heute und morgen Köche ich auch Elsässisch:Flammkuchen und Backeckeoffe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe jultchik, Du kannst auch Munster auf den Flammkuchen legen, das schmeckt grandios.

      Löschen
  8. hmmm, das kann ich mir sehr gut vorstellen, ich mag Münsterkäse sehr, leider stoße ich hier nicht auf große Gegenliebe.
    Ich werde mir einen Tag aussuchen, andem ich nur für mich kochen werde :-)
    liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kraeftiger Kaese, Kuemmel, Kartoffeln - So viele Ks - ganz wunderbares Gericht!

      Löschen
    2. Liebe Gaby, besser zwei Tage, einen Tag brauchst Du zum Lüften ;-)

      Löschen
    3. Liebe Eline, dem kann ich nur noch ein weiteres K zufügen: Köstlich!

      Löschen
  9. Erinnert mich an Tartiflette :)
    Ich liebe Käse, aber muss vor zu starken Düften Reißaus nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ge nau, lieber Schokozwerg, Tartiflettes sind auch köstlich. Nimm doch anstelle von Munster den Reblochon, der riecht weniger.

      Löschen
  10. Großartig! Das Gericht passt doch zur kommenden Winterzeit. Gefällt mir sehr! Viele Grüße Alex

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Alex, ich hätte auch schon wieder Lust darauf, aber das ist jetzt schon das zweite Markt-Wochenende ohne meine Käsefrau. Sie ist einfach nicht da, ohne sich bei mir abgemeldet zu haben ;-) Und dieses Gericht steht und fällt mit dem richtigen, guten, perfekten Munster.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sabine, heute war mein Tag :-)) ich konnte Deine Kreation genießen. Köööstlich war es, wunderbar.
    Ich habe Ziegenkäse-Münster genommen, da ich Deinen Favorit hier nicht bekam.
    Vielen Dank, für Deine tolle Vorgabe
    Lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Gaby, ich war schon bei Dir schauen ;-) Es schaut wunderbar aus.

      Löschen

Ich wollte es euch eigentlich ersparen, denn diese Sicherheitsabfrage nervt - ich weiss! Doch mich nervt auch wieder dieses vermehrte Spam-Aufkommen, daher habe ich sie vorübergehend wieder reingenommen. Ich hoffe ihr seht es mir nach.