Follow by Email

Donnerstag, 2. August 2012

Heiße Sauce für heiße Sommerabende: Harissa - sooo was von scharf



Zum Couscous, den ich klick hier zubereitet hatte, gehört unbedingt Harissa, die scharfe Würzpaste, ohne die es in der tunesischen Küche ohnehin nicht geht. Außerdem passt sie wunderbar zu Gegrilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse und gibt gewissen Sommersalaten das I-Tüpfelchen.


Zutaten:
70 g getrocknete Chilischoten, in kochendem Wasser eingeweicht
6 frische Chilis, rot, klein gehackt
2 Knoblauchzehen, geschält
1 EL Rotweinessig
2 EL grobes Meersalz
1 EL gemahlener Kreuzkümmel
1 EL gemahlener Koriander
Olivenöl

Chili und Knoblauch fein hacken, mind. 30 min bei aufgelegtem deckel schmoren, gegen Ende mit dem Pürierstab fein zu einer Paste zerkleinern, in ein Gefäß geben und und mit Olivenöl bedecken. Im Kühlschrank hält sich das Harissa gut einige Wochen.


Kommentare:

  1. Super, das Rezept kommt grad im richtigen Moment. Ich hab nämlich frische Chilis zuhause. Und das gibt ja nicht so wahnsinnig viel zu tun, dass ich wieder eine ganze Nacht dran rumbastle wie letztens bei der Gewürzpaste ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, mach Du mir ruhig ein schlechtes Gewissen, liebes Hühnchen, musst Du halt früh anfangen ;-) Aber ernsthaft, die Paste geht ganz schnell.

      Löschen
  2. Mmh, Harissa macht meine halb-tunesische Freundin auch immer, aber ich glaube, sie macht es nur mit frischen, die werden dann immer ewig mit Handschuhen geschält.
    Das schmeckt so gut, das esse ich auch mal nur mit etwas Parmesan zu Pasta ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Britta, nur mit frischen geht auch, aber ich mag die Paste gerne richtig scharf und ich habe bisher noch keine frischen, richtig scharfen Chili gefunden. Nächstes Jahr wird Eigenzucht betrieben.

      Löschen
  3. o, lecker-lecker!
    genau so was mag ich:scharf und orientalisch:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich auch, liebe jultchik, genau mein Geschmack und für den Sommer sowieso.

      Löschen
  4. Super! Harissa selbstgemacht hab ich noch nie - passt aber sehr gut, kannst du gleich mit den Fischbällchen anfangen ;-))

    AntwortenLöschen
  5. suuuper Sabine,
    Harissa habe ich bis jetzt immer gekauft,Rezept ist gedruckt.
    Lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch, im Bioladen. Aber das ist wirklich kein Vergleich zu der selbstgemachten.

      Löschen
  6. Harissa ist neben Chiliflocken und Piment d'Espelette mein liebstes Schärfungsmittel, weil ich mir hierbei im Umgang sicher bin. So bekommt ein Gericht Schärfe und Tiefe, aber löst keinen Flächenbrand aus.

    Ich habs bisher auch gekauft - ohje, sieht aus, als müßte ich das nun auch ändern ;O)!

    AntwortenLöschen
  7. DIe probiere Ich aus, mein Mann liegt mir schon seit Tagen in den Ohren das er Harissa brauch für seine Merquez ... morgen ist Markttag ... Ich geh dann mal shoppen ;)

    Liebe Grüße & Danke für´s Rezept

    Kerstin *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, ich würde Dir empfehlen, die Chilis erstmal vorzukosten, um zu schmecken, welchen Schärfegrad Du erwischt hast. Bei meinen letzten Chilis musste ich ja noch zusätzlich eine größere Menge getrocknete nehmen, um einen gewissen Schärfegrad reinzubringen. Da muss man halt einfach ein bisschen rumexperimentieren.

      Löschen
  8. Ich liebe Harissa...jetzt muss ich es doch auch mal selbst machen.
    Danke für das Rezept...und wo ich tolle Chilis bekomme weiß ich seit gestern auch. :)

    AntwortenLöschen
  9. Sieht verdammt gut aus!
    Harissa gehört zur Grundausstattung, wenn man etwas Schärfe und orientalisches liebt. Und du hast so recht: gekauftes ist geschmacklich so weit wegvon selbst gemachtem. Wenn genug scharfe, rote Chilies reif sind, mache ich auch immer einen Topf voll. Ich friere Harissa in Eiswürfelschalen ein, das reicht immer gerade bis zur nächsten Ernte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eline, das ist eine prima Idee, sobald ich wieder zu Hause bin, werde ich das restliche Harissa einfrieren. Vielen Dank für Deinen Tip.

      Löschen