Follow by Email

Samstag, 25. November 2017

Boulangerie p'tit Jean, - M.O.F. Boulanger 2015

Boulangerie P'tit Jean, 47 Rue Pasteur, 57410 Rohrbach-lès-Bitche,  (ausnahmsweise verlinke ich mal zu F.aceb.ook)
Tél. 03 87 09 70 07

La Mine de Pain, 207 A, Rue Nationale, 57600 Forbach
Tél: 03 87 84 52 83 



Niemals, wirklich noch niemals zuvor, habe ich eine Bäckerei in Frankreich gesehen, die sooo viele wunderbare Brote in solch herausragender Qualität anbietet.



Baguettes sind in Frankreich ein National-Heiligtum ;-) Wie müssen erst solche schmecken, die von einem Meilleur Ouvrier de France hergestellt werden.?

Alle vier Jahre findet in Frankreich der Wettbewerb der Meilleurs Ouvriers de France statt.

Un des Meilleurs Ouvriers de France ist ein alle vier Jahre abgehaltener handwerklicher Wettbewerb in Frankreich.Der Titel „Meilleur Ouvrier de France“ (Bester Handwerker Frankreichs), abgekürzt „M.O.F.,“ wird dabei an herausragende Vertreter der verschiedenen Handwerke vergeben.
Erstmals vergeben wurde der Titel im Jahre 1924. Die Schirmherrschaft des Wettbewerbs liegt beim französischen Arbeitsministerium; organisiert wird der Wettbewerb durch die „Société des Meilleurs Ouvriers de France“. Quelle: Wikipedia
Übrigens, einzig die jeweiligen Sieger dieses Concours sind auf Lebenszeit berechtigt, die Tricolore als Kragen an ihren Jacken zu tragen (wie das auch Paul Bocuse mit Stolz tut!) Unrechtmässiges Tragen wird mit Gefängnis bzw. einer hohen Geldstrafe geahndet. Daran kann man sehen, wie bedeutend in Frankreich diese Auszeichnung ist.

Die Sieger in der Sparte Bäcker, und derzeit aktuell amtierenden M.O.F. Boulanger, sind seit 2015 die beiden Brüder Joël et Jérome Schwalbach; sie dürfen ihren Tricolore-Kragen mit vollem Recht tragen. 



Nun liegt diese Bäckerei auch für uns nicht gerade um die Ecke, doch irgendwann an einem Samstagvormittag gelingt es mir, Monsieur zu diesem "kleinen Ausflug" zu überreden... Ich verspreche ihm, auch niemandem zu erzählen, dass wir für ein Baguette ca. 1 Stunde weit fahren. Doch nennen wir es einfach einen Wochenend-Ausflug, man könnte z.B. die Zitadelle von Bitche besichtigen (haben wir vorher schon einige Male getan) oder einfach auch nur zum Frühstücken dorthin fahren - denn damit konnte ich Monsieur mit der langen Anfahrt versöhnen (mittlerweile haben wir diese Tour auch schon einige Male wiederholt). Hier gibt es nämlich nicht nur die besten Baguettes, die wir seit langem gegessen haben, sondern auch die besten Croissants  und den cremigsten Café au Lait.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen