Follow by Email

Mittwoch, 27. April 2016

Blitzschnelle Mayonnaise mit Frühlingskräutern (pssst: vegan ist sie auch noch)


Die Spargelzeit - von mir schon sehnsüchtig erwartet - hat begonnen. Den ersten Spargel der Saison gibt es bei uns immer mit Kartoffeln, verschiedenen Sorten Schinken und Sauce Hollandaise - natürlich selbstgemachte Hollandaise. Wer sich vor der Zubereitung der klassischen Sauce Hollandaise fürchtet (obwohl es dazu wirklich keinen Grund gibt, wenn man "Roberts 8 Gebote" beachtet), bereitet einfach die Blitz-Hollandaise (klick) mit dem Zauberstab zu. 

Oder man serviert eine Mayonnaise, ebenso blitzschnell zubereitet mit dem Stabmixer (klick hier), die eifreie Version gibt es hier (klick) zu sehen. Also, ihr seht, es gibt nicht den geringsten Grund, zu diesen unsäglichen Fertig-Versionen von Saucen zu greifen. 




Wieder einmal ist die von Sina und Susi ins Leben gerufene Rettungstruppe #wirrettenwaszurettenist zusammen gekommen, um Saucen vor der 'Fertigfutter-Industrie' zu retten. Eigentlich werden ja warme Saucen gerettet, aber ich darf ausnahmsweise auch mit meiner kalten Sauce mitretten. Schaut auch einmal bei meinen Mit-Retterinnen und Mit-Rettern vorbei, da gibt es viele interessante Saucen-Rezepte zu entdecken:


Friederike vom Fliederbaum - Warme Gurkensauce zu gekochtem Rindfleisch
http://fliederbaum.blogspot.com/2016/04/wirrettenwaszurettenist-gurkensauce-zum.html



Brittas Kochbuch - Bratensauce, hier zum Hirschmedaillon
http://brittas-kochbuch.info/?p=4054


LanisLeckerEcke - Tilapia aus dem Backofen mit Zitronen-Petersilien-Sauce
http://lanisleckerecke.blogspot.de/2016/04/tilapia-mit-zitronen-petersilien-sauce.html

Meins! Mit Liebe selbstgemacht - Tomatensoße
 http://meins-mitliebeselbstgemacht.de/…

Doch nun zu dieser wunderbaren, köstlich schmeckenden und blitzschnell zubereiteten Kräuter-Mayonnaise. In der Original-Version ist sie von Stevan Paul, ich habe sie in seinem sehr empfehlenswerten Kochbuch "Auf die Hand" entdeckt und sie lediglich noch mit ein paar frisch gehackten Frühlingskräutern verfeinert. Und das geniale daran: Ihr habt sie wirklich ruckzuck in 5 Minuten zubereitet!




ich nehme (für ca. 250 ml Sauce):


  • 200 g Seidentofu
  • 1 TL scharfer Senf (moi: 1 EL Dijonsenf)
  • 1 TL Weissweinessig (moi: 1 EL Riesling-Essig)
  • 1 Prise Salz, frisch gemahlener weisser Pfeffer
  • 50 ml Pflanzenöl
  • ca. 2 EL frisch gehackte Frühlingskräuter


und los gehts:

Den Seidentofu mit Senf, Essig, Salz und Pfeffer in einem Mixbecher mit dem Zauberstab pürieren. 

Nun wie bei der klassischen Mayonnaise das Öl erst tröpfchenweise und anschliessend im dünnen Strahl zugeben

Am Schluss nur noch abschmecken und die frisch gehackten Kräuter unterrühren. Nun ab damit in den Kühlschrank, denn dort wird sie noch ein bisschen fester.

Reste davon habe ich am nächsten Tag in einem Nudelsalat verarbeitet.