Follow by Email

Dienstag, 8. März 2016

Quinoa, Backofengemüse, Kräuter-Dip



Nachdem ich mit dem vorletzten Post alle Fleischtiger zufriedengestellt habe, kommt nun wieder etwas nach meinem Geschmack. Backofengemüse, Quinoa und dazu ein köstlicher Dip - dies ist Alltagsküche, so wie ich sie mag. Und Quinoa ist man absolutes Lieblingsgetreide.

Nehmt einfach das Gemüse, was da so im Gemüsefach herumliegt (und vielleicht auch verarbeitet werden muss), dazu eine Getreidesorte, mein absoluter Favorit ist derzeit Quinoa. Und da nicht das einfache weisse Quinoa, sondern wartet, bis ihr diese Mischung Quinoa bunt bekommt, alles andere schmeckt einfach nur langweilig!



Hobelt einfach alles Gemüse, was ihr im Kühlschrank findet, in eine ofenfeste Form. Ich hatte Karotten, Zucchini, Knollensellerie. Gerne noch ein bisschen in Streifen geschnittener Lauch dazu. Salzen, pfeffern, mit 2 EL Olivenöl mischen, ein paar Zweige frischer Thymian darüber und dann im Ofen bei mittlerer Hitze etwa 45 min garen, bis alles schön al dente ist.

Ein einfaches, herrliches Essen, das sich gut vorbereiten lässt. Während das Gemüse im Backofen gart, kann man die Quinoa zubereiten und warm stellen (ich gebe gerne noch einen EL Vadouvan zur Würze darunter)

Etwas Frischkäse (moi: Ziegenfrischkäse) mit gemischten Kräutern, 1/2 Knoblauchzehe, etwas Zitronensaft und Salz in der Moulinette pürieren, abschmecken und dazu servieren. 

Kommentare:

  1. Endlich eine Verwendung für mein Vadouvan! Ich finde das zwar sehr toll, allerdings habe ich viel zu wenig Verwendungsideen.
    Nimmst du es ganz oder mörserst du es?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige bitte, liebe Susi, dass ich jetzt erst zum Antworten komme: Ich habe Vadouvan bisher immer ganz verwendet.

      Löschen
  2. Klasse, das nehme ich sofort :-) Und Vadouvan mag ich ausgeprochen gerne, zu Quinoa ist das eine schöne Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, bisher habe ich dieses Gewürz lediglich bei Reisgerichten eingesetzt, mittlerweile habe ich schon viel damit herum probiert. Sehr gerne mag ich es auch mit backofengerösteten Karotten.

      Löschen
    2. Ja genau, "Vadouvan-gewürzte Joghurt-Möhren" habe ich sogar im Blog.

      Löschen
    3. da muss ich sofort mal bei dir nachschauen >>>

      Löschen
  3. Ha! Im Vorrat ist sowohl bunter Quinoa als auch vadouvan...also: es wird bald nachgekocht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Noémi, dann viel Spass beim Nachkochen, erzähl doch mal, wie es dir geschmeckt hat.

      Löschen
  4. Mmh, das ist was für mich :-) Quinoa mag ich auch gerne, roten hab ich auch noch da, der schmeckt herrlich nussig.
    Schönes Wochenende liebe Sabine!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta, glücklicherweise war mein erstes Geschmackserlebnis mit buntem Quinoa, bei dem nichtssagenden weissen hätte ich ihn wahrscheinlich nie wieder probiert. Euch auch ein schönes Wochenende!

      Löschen