Follow by Email

Samstag, 27. Februar 2016

Villa Rothschild, Königstein - Frankfurt - ein ganz besonderes Genusserlebnis

Villa Rothschild Königstein Frankfurt, Im Rothschildpark 1, 61462 Königstein
Telefon: 06174 29080

Ich tue mich diesmal sehr schwer, die passenden einleitenden Worte für meinen Bericht über dieses wunderbare Ess-Erlebnis, das herrliche Ambiente, die schönen Zimmer, die wohltuende aufmerksame Atmosphäre in diesem angenehmen Hotel und nicht zuletzt auch die angenehme Gesellschaft und die inspirierenden Gespräche an unserem Tisch zu finden. 

Essen und Geniessen in der Villa Rothschild bei Christian Eckhardt - das ist Zwei-Sterne-Küche auf höchstem Niveau und war für uns ein ganz besonderes Genuss-Erlebnis. 

Christian Eckhardt - ein grosser Koch! Ein sympathischer Mensch! Er wirkt auf mich ruhig, in sich ruhend und trotz seines grossen Erfolges bescheiden. Imponierend - und genau so wirkt auch seine Küche auf mich.

Wir beginnen unser "Menu Weltreise" mit Grüssen aus der Küche. Zum Fotografieren ist es zu dunkel, da wir direkt im Anschluss an unseren Apéritif in der Hotelbar dort auch die Grüsse aus der Küche bzw. aus den Alpen serviert bekommen. Hier zumindest ein Foto der wundervollen Bar (erwähnte ich bereits, dass ich stilvolle Hotelbars liebe?) - mit Blick auf die Skyline von Frankfurt (die sich allerdings gerade in Nebel hüllte)


Es geht weiter mit Bündner Gerstensuppe - confierter Bodenseesaibling - Meerrettich


Cobia - roh & gebeizt
Eingelegtes Gemüse- Brunnenkressesorbet - Miso - Cocos


Norwegische Jakobsmuschel - gebraten
Röstkartoffel Sud - Frankfurter Kräuter - Kaviar Prunier "Tradition"


Bretonische Seezunge - würzig
Grüne Mango - Kichererbse - Curry


Taube von Miéral - krosse Brust
Périgord-Trüffel - rote Bete - Topinambur

(habe ich ausgelassen - daher gibt es davon leider kein Foto)

Valles de Leon Rind - Allerlei
Rosenkohl - Tiroler Speck - Dörrpflaume


Vom Dessert gibt es mal wieder kein Foto - weil ich auch dies ausgelassen habe und mich stattdessen mit den wunderbar gereiften Käsesorten vom Affineur Waltmann vergnügt habe


Sommelier Benjamin Birk serviert uns dazu kenntnisreich ausgewählte Weine. Nicht alle trafen unseren Geschmack, doch am Tisch waren wir uns einig: dies war unser aller Favorit:



Zum Schluss gibt es doch noch ein süsses Foto - wir sind inzwischen wieder in die Hotelbar gewechselt - es werden Mignardises serviert:


(im Uhrzeigersinn: Sachertorte - Frankfurter Kranz - Apfelstrudel - Zitronentarte)

Danach Espresso und Digestif aus der umfangreichen Karte - wir sinken beglückt in die komfortablen Hotelbetten.







Kommentare:

  1. Man soll feiern, wenn es etwas zu feiern gibt ... :-)
    Grosses Kino wurde da offensichtlich geboten!
    Liebe Grüsse aus Zermatt,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lieber Andy, es war ein grosses Erlebnis. Euch noch einen wundervollen Urlaub!

      Löschen