Follow by Email

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Mein Luxus-Glühwein - und ich bin mal wieder mit der Rettungstruppe unterwegs


Selbstgemachter Glühwein ist etwas wunderbares! Wenn Glühwein, dann nur selbstgemacht, ganz klar. Ihr werdet doch wohl nicht dieses fertige Zeugs kaufen und dann womöglich auch noch trinken??? 

Bei uns gibt es am Nikolausabend traditionell den ersten Glühwein. Meinen berühmten Nimm-Zwei-Glühwein habe ich euch letztes Jahr schon vorgestellt (klick hier). Und warum dieser Glühwein berühmt, wenn nicht sogar in Eingeweihten-Kreisen berüchtigt ist? Schaut euch mal die Zutaten-Liste an...

Da ich wieder mit der Rettungstruppe, die sich für diesmal auf ihre Rettungsfahnen die Errettung des Glühweins geschrieben hat, unterwegs bin, musste ich mir etwas neues einfallen lassen. Doch etwas, das schon beinahe perfekt ist, noch zu verbessern? Da musste dann meine Luxus-Variante her: guter Rotwein ist ja sowieso Voraussetzung, bitte keinen Barrique-Ausbau und nicht zu viel Tanine. Anstelle der Orangen habe ich mein Kumquat-Bäumchen, das bereits in seinem Winterquartier ruhen darf, geplündert. Und noch eine Schote bester Vanille dazu. Anstelle von Rum waren es diesmal guter Cognac und Crème de Cassis - kööööstlich!

ich nehme:


  • 2 Flaschen guter Rotwein
  • 2 Tassen Crème de Cassis (ca. 250 ml)
  • 2 Tassen Cognac, ca. 250 ml
  • 2 Äpfel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Tassen geviertelte Kumquat (ersatzweise Stücke von geschälten und gewürfelten Orangen)
  • 2 Nelken
  • 2 Zimtstangen
  • 2 Sternanis
  • 2 Cardamom-Kapseln
  • 1 Vanilleschote (aufgeschnitten), das Mark herausgekratzt und mit dazu gegeben
  • 2 daumengrosse Stücke Ingwer, geschält, mit dem Trüffelhobel in dünne Scheiben geschnitten
  • 2 Umdrehungen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer (moi: Kampot-Pfeffer
  • (und für die, die es nicht lassen können: 2 EL Honig)

und los gehts:

In einem ausreichend grossen Topf mit Deckel den Rotwein erhitzen, dann alle übrigen Zutaten zufügen und abgedeckt mindestens 20 - 30 Minuten ziehen lassen (das kann man auch am Vorabend zubereiten und über Nacht ziehen lassen).

Durch ein Sieb abgiessen. Eventuell die Gewürze rausfischen und Äpfel und Orangen ins Pain d'épice geben - das Rezept dafür habe ich ich hier (klick) gezeigt.

Die diesmalige Rettungsaktion wird von Susi betreut. Die Liste meiner weiteren Mitretter und Mitretterinnen werde ich hier noch später verlinken bzw. erweitern.



Prostmahlzeit - Heiße Ingwermilch mit Zitronengras -

Giftigeblonde - Orangen Punsch Essenz - http://wp.me/p2Na6l-3dm

Anna Antonia - Klassischer Glühwein -

Food for Angels and Devils - Kaffee mit Schuss

Obers trifft Sahne - weißer Glühwein mit Obers -

Aus meinem Kochtopf - Egg nog – das populäre Weihnachtsgetränk


Leberkassemmel und mehr - Hot Whisky - http://leberkassemmel.blogspot.com/2015/12/hot-whisky.html

SweetPie - Winter Fruchtpunsch - http://sweetpie.de/2015/12/winter-fruchtpunsch/

1x umrühren bitte aka kochtopf - White Chocolate Mocha - http://www.kochtopf.me/white-chocolate-mocha



Küchenliebelei http://kuechenliebelei.blogspot.fr/2015/12/gerettet-kinderpunsch.html

Das Mädel vom Land – Kurkumamilch http://dasmaedelvomland.blogspot.fr/2015/12/matcha-ist-ja-so-2014.html

Kommentare:

  1. Doch, der hat's in sich. Wenn sogar Cognac und Cassis, nebst Kumquats mit im Spiel sind (Erinnerungen aus der Vergangenheit ...) muss dieser Glühwein wie eine Droge "einfahren". Na dann - Prost !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Peter, Erinnerungen aus der Vergangenheit? Ich weiss nicht im geringsten, was du meinst ;-)

      Löschen
  2. Luxus, wahrhaftig, liebe Sabine! Meiner kommt vergleichsweise schlicht daher.... und auch erst um 8, da hat man dann wenigstens ein Frühstück intus! Prost!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch die schlichten können besonders köstlich sein und deine "schlichte" Gewürzmischung gefällt mir sehr gut.

      Löschen
  3. Liebe Sabine,
    wie gut das es diese Rettungdaktionen gibt, sonst hätte ich tatsächlich diese großartige Edelversion Deines Glühweins verpasst. Diese Zusammenführung der Aromen hat was mit Cassis und Cognac eine göttlich Zusammenführung. Ich würde zu gerne davon, so gegen Abend, etwas davon genießen.
    Eine wunderschöne Adventszeit und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei mir ginge morgens um 9 Uhr noch kein Schlückchen Glühwein, frühestens bei Einbruch der Dämmerung.
      Für dich auch eine schöne Adventszeit, liebe Ingrid.

      Löschen
  4. Oh, das ist wirklich der reinste Luxus. Ein Gläschen zu mir bitte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe zorra, am helllichten Tag magst du davon??? Na gut, ich mache mit ;-)

      Löschen
  5. Schlürf und – hickssss....
    Du wirst es mir nachsehen, liebe Sabine, wenn ich mich bei 30 Grad lieber an etwas Kühlem labe?!
    Mit besten Grüssen,
    FEL!X

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, lieber Felix, für diese traumhaften Temperaturen würde ich liebend gerne auf Glühwein verzichten ;-)

      Löschen
  6. Soso, Du trinkst Deinen Glühwein also mit Schuss - bestimmt lecker, aber mehr als einen dürfte ich davon nicht trinken. Ich bin schon fast vom Lesen des Rezepts betrunken.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, von diesem Glühwein ist eine Tasse auch die optimale Menge, notfalls gingen auch noch zwei, aber dann ist absolut Schluss ;-)

      Löschen
  7. Bumm, das kann ich mir vorstellen, warum der berühmt-berüchtigt ist! :D Aber sicher auch sehr schön fruchtig, so merkt man wohl auch nicht, was man da an Volumsprozenten zu sich nimmt. *hicks*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, wenn man es merkt, ist es schon fast zu spät ;-)

      Löschen
  8. Luxus pur, aber man gönnt sich ja sonst nix!

    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ganz genau so, liebe Sina, spätestens ab Nikolausabend ist das ein MUSS

      Löschen
  9. Holla, der hat es aber in sich! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und wiiieee, liebe Nadine, aber sooo köstlich

      Löschen
  10. Da war ich ja Neugierig wie der Luxus aussieht, aber du hast mich nicht enttäuscht ;)

    AntwortenLöschen
  11. Ich gebe Nadine Recht und nehme ein Glas :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr gerne, liebe Daniela, dann trinke ich noch ein Schlückchen mit euch mit *hicks*

      Löschen
  12. Köööstlich ja, aber vielleicht auch *hicks* ? ;-)
    Oder darf der nur in homöopathischen Dosen genossen werden? Erinnert mich, wie Peter, an einen Kumquat Cocktail ... lol
    Llieeebe Grrrüsse aus *hicks* Züri,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie? Du hast auch Erinnerungen aus der Vergangenheit? Wie Peter? Und dann auch noch Kumquat-Cocktail? Was war denn da blos? Ich weiss wirklich nicht, was ihr beide damit meint ;-)

      Löschen
  13. Ohja, da würde ja sogar ich als Glühweinskeptikerin ein Gläschen von probieren wollen! Der klingt wirklich toll!
    Schön, Deinen Blog kennenzulernen, der ist mir nämlich vollkommen neu!

    Liebe Grüße,
    Marie-Louise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie-Louise, mir geht es genauso, ich werde jetzt öfter bei dir vorbeischauen.

      Löschen
  14. Soso. Glühwein also.
    Das habe ich mir doch fast gedacht ;-)
    Klingt lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür bin ich doch bekannt - immer mit dem entsprechenden feinen Schlückchen zur Abrundung ;-)

      Löschen
  15. Mit Cassis? Ich liebe Cassis! So ein Gläschen könnte ich jetzt gebrauchen, hier zieht gerade soooo viel Nebel auf...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cassis gegen Nebel? Das ist eine wunderbare Idee! ;-))))

      Löschen
  16. Klingt wirklich luxuriös, ich wäre dann bei einem Gläschen dabei :)
    Lg Jeanette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, liebe Jeanette, ich trinke dann noch ein Gläschen mit dir... und zur Entnüchterung trinken wir dann deinen alkoholfreien Bratapfelpunsch ;-)

      Löschen
  17. Also das ist ja tatsächlich Luxus pur ... Und für Luxus bin ich immer zu haben - vor allem, wenn es um kulinarischen geht :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kulinarisch und dann auch noch hochprozentig ;-)

      Löschen
  18. Das klingt wirklich nach Luxus pur. Nur ich hätte dazu noch gerne den Luxus, dass ich nach dem Genuss davon direkt ins Bett fallen darf :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist auch spätestens ab dem zweiten Glas notwendig ;-)

      Löschen