Follow by Email

Dienstag, 15. Dezember 2015

Julianes perfektes Waffelrezept für knusprige belgische Waffeln

Zurzeit bin ich von einer akuten Koch- und Blogunlust befallen. Dieses Rezept darf aber keinesfalls verloren gehen, denn das ist für uns nun wirklich DAS perfekte Waffelrezept. Auch wenn die Fotos nun nicht gerade sehr ansprechend sind, muss es hier festgehalten werden, denn sie sind tatsächlich perfekt. Genau so müssen Waffeln für uns schmecken: aussen knusprig, innen super fluffig und zart. 


Entdeckt habe ich das Rezept bei Juliane. Ich habe allerdings ihr Rezept halbiert und auch Zitronenschale und -saft komplett weggelassen. Da ich die Waffeln ziemlich dünn gebacken habe, ergab dies bei uns 8 Waffeln. Puderzucker haben wir auch nicht darüber gestreut (hätte aber zumindest das Foto etwas verschönert), dann wir haben sie zu einer Kartoffel-Gemüse-Suppe gegessen und allzu süss sollte es dann doch nicht werden.




ich nehme (für 6 Waffeln aus dem belgischen Waffel-Eisen):

  • 125 g Butter (zimmerwarm)
  • 100g Zucker
  • 1 prise Salz
  • 1/2 Bio-Zitrone (moi: weggelassen)
  • 2 kleine Eier
  • 150g Mehl
  • 1/4 TL Weinstein-Backpulver
  • 90 ml Sprudel (Mineralwasser mit Kohlensäure)
  • Zum Bestäuben: Puderzucker
Zubereitung:

Eier trennen. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und 1 TL Zitronenschale fein abreiben.

Eiweiss mit dem Handrührer (moi: Schlagbesen Kitchenaid) zu Eischnee schlagen.

Die zimmerwarme Butter in Stücken mit dem Zucker, einer Prise Salz, der Zitronenschale und den Eigelben in eine Schüssel geben und cremig schlagen.

Mehl und Backpulver miteinander vermischen, abwechselnd mit dem Sprudel unter die Buttercreme rühren. Dann den Eischnee behutsam unter den Teig heben. Waffelteig 30 Minuten ruhen lassen.

Waffeleisen vorheizen. Für eine belgische Waffel je 2 Esslöffel voll Teig in das Waffeleisen geben und die Waffeln in ca. 2-3 Minuten goldbraun backen. Fertig gebackene Waffeln herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, nicht auf einem Teller! So bleibt die Knusprigkeit erhalten.

Waffeln eventuell mit Puderzucker bestäuben.



Kommentare:

  1. Hab dich schon vermisst :-) hoffe es geht euch gut, schätze aber, ihr seid sicher noch traurig...
    Wünsche dir noch eine schöne Adventszeit, soweit möglich <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta, ich lese schon immer bei meinen Lieblings-Blogs, zu denen du dich auch zählen darfst, mit. Aber gerade zu dieser Jahreszeit wird so viel Süsskram verbloggt, das ist ja bekanntlich nicht so mein Ding und dazu gibt es dann auch äusserst selten einen Kommentar von mir. Und zum Selberbloggen fehlt mir im Moment einfach die Lust. Wobei wir schon sehr die Adventszeit geniessen. Bald wird es auch wieder ein herzhaftes Rezept von mir geben ;-)

      Löschen
  2. Waffeln, ich liebe Waffeln! Und so buttrig, das glaub ich gleich dass die gut sind!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, findest du, das da viel Butter drin ist? Ich kenne mich da nicht so besonders aus und backe diese Dinger kaum. Ausserdem hat Monsieur 6 Stück gegessen und ich eine halbe - daran sieht man schon, für wen die Waffeln waren ;-)

      Löschen
  3. DAs mit der Koch- und Blogunlust habe ich auch - aber die Waffeln würde ich nehmen! :-)

    Bei Juliane stöbere ich auch gerne, sie hat immer super Sachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Barbara, vor allem sind ihre Rezepte immer gelingsicher.

      Löschen
  4. Möchte grad reinbeissen... lieber als in Weihnachtsplätzchen (die ich nämlich eher unter dem Jahr mal backe!).
    Habe eine ganze Parade an Küchengeräten, ein Waffeleisen ist leider nicht dabei.
    Trotzdem schön, von dir zu lesen, liebe Sabine!
    FEL!X

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Felix, du hast mich ja auch ein ganz klein wenig zum Wieder-Bloggen angestubst ;-)

      Löschen
  5. Zu schade, dass mir (noch) das entsprechende Waffeleisen fehlt...
    Und das mit der Unlust, herrje, ist doch vollkommen normal. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, solltest du irgendwann mal deinen "Fuhrpark" erweitern um ein Belgisches Waffeleisen, dann ist dies DAS Rezept für dich ;-)

      Löschen