Follow by Email

Samstag, 13. Juni 2015

Sommerliche Pasta mit Karotten, Zucchini und grünem Spargel


Pasta gehen immer, egal in welcher Zubereitung. Am liebsten mag ich sie übrigens mit viiiel Gemüse, ohne grossen Aufwand, einfach nur mit den besten Zutaten. Da kann man alles reinschnippeln, was einem beim Gemüsehändler in den Einkaufskorb springt, bei mir waren das diesmal Karotten, Zucchini und diese aromatischen dünnen grünen Spargelstangen. Dazu frische Kräuter, ein bisschen Weisswein und schon hat man ein italienisches Aromenwunder auf dem Teller. 





ich nehme (für 2 Personen):

  • 120 g (oder mehr) Pasta (Spaghetti, Linguine oder ganz nach Belieben)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 mittelgrosse Zwiebel, geschält und in feine Spalten geschnitten
  • 2 Karotten, geschält, in lange dünne Streifen geschnitten, so dass sie sich optisch dem Spargel anpassen
  • 2 kleine Zucchini, ebenfalls in Streifen geschnitten
  • ca. 200 g dünne grüne Spargel (oder die dickeren Stangen entsprechend zurecht geschnitten)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 grosser Schluck Weisswein
  • frisch gehackte Kräuter nach Geschmack (moi: Basilikum, glatte Petersilie)

und los gehts:

  • Wasser für die Pasta aufsetzen, kräftig salzen.
  • Während die Pasta kocht, das Gemüse schnippeln. Zwiebelspalten im Öl leicht anschwitzen, Karotten, Spargel und Zucchini hinzu, salzen, pfeffern, unter Rühren kurz anbraten. Mit Weisswein ablöschen.
  • Wenn die Pasta knapp al dente gekocht ist, kurz abgetropfen lassen und noch feucht in die Gemüsepfanne geben, mit den frisch gehackten Kräutern vermischen und nochmals abschmecken.

Bei dieser Zubereitungsart brauche ich übrigens keinen Parmesan, doch auch da gilt: chacun à son goût.

Da Sia offensichtlich meine Liebe zu Pasta teilt, schicke ich meine sommerliche Pasta zu ihrem Blog-Event:



Voilà, liebe Sia, ich hoffe, dir gefällt meine Pasta.

Kommentare:

  1. Also uns gefällt sie, Deine Pasta

    Ingrid und Gerd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh, ihr beiden Lieben, wie schön von euch zu lesen!!! Herzliche Grüsse!!!

      Löschen
  2. Deine Fotos werden immer schöner!
    Ein wirklich schönes Sommeressen hast du da gezaubert. So einfach kann Gutes sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dieses Kompliment liebe Susi, das freut mich ganz besonders, denn ich würde doch sooo gerne immer schöne Fotos machen .... doch manchmal bleibt es halt leider nur bei diesem Wunsch ;-)

      Löschen
  3. Bei Pasta bin ich stets dabei! Und ja: es braucht nicht immer eine aufwändige (Tomaten-) Sauce oder Sugo. Man vergisst diese Gemüse-Varianten leicht, es ist schön, dass du sie uns in Erinnerung rufst!
    Mit besten Grüssen aus Fernost,
    FEL!X

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Felix, meist sind auch bei mir solche einfachen Varianten in Vergessenheit geraten - fallen mir aber glücklicherweise immer dann wieder ein, wenn der Kühlschrank fast leer ist und ich keine Lust habe einkaufen zu gehen.

      Löschen
  4. Wie hübsch das aussieht :-) bei mir gibt's heute auch mal wieder Pasta, wohl das letzte Mal mit Spargel, dafür bin ich auch immer zu haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta, ich habe eben auch gerade nochmal eine Portion Spargel geschält. Eigentlich waren wir ja bereits spargel-satt, aber einmal muss es noch sein. Ich habe diesmal weissen Schwetzinger. Ansonsten hätte ich sicherlich auch ein Auge auf deine Spargel-Risoni geworfen, die sehen sooo gut aus, ich muss sie mal hier wieder verlinken:
      http://kamafoodra.de/wordpress-3.2.1-de_DE/wordpress/?p=11534

      Löschen
  5. Nudeln gehn doch immer, dein sommerliches Pastagericht sieht sehr lecker aus, da könnte ich direkt mein Gäbelchen schwingen und mal was von wegnaschen ;)

    Liebe Grüße & einen schönen Sonntag
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, dann komm doch noch schnell mit deinem Gäbelchen vorbei, so weit hast du es ja nicht ;-)

      Löschen
  6. Oh meine Liebe deine Pasta sieht sooooo lecker aus!!! Genau nach meinem Geschmack mit viel Gemüse und einem Schuss Wein ;-) Perfekt! Danke für deinen Pasta Beitrag.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sia, es freut mich sehr, dass ich deinen Geschmack getroffen habe.

      Löschen
  7. Toll. Ich mache dies ab und an auch, gehe in den Garten für alle möglichen und, gemäss Ehefrau, unmöglichen Blätter, schaue noch in den Frigo, und los geht's. Pasta Sorpresa.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine wunderschöne Idee, lieber Erich, Pasta Sorpresa gefällt mir, das wird bei der nächsten Variante der Name

      Löschen
  8. hach, da würd ich mich gleich dazusetzen!

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ich dachte schon, ich wäre mit meinen 170 g Pasta für zwei Personen an der absoluten Untergrenze... ;-)

    AntwortenLöschen
  10. *lach* liebe Eva, du hast doch schon solche "Obergrenze-Hühner" - dann überlass mir die Pasta-Untergrenze ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Mm, sieht wirklich sehr lecker aus!Ich finde ja Weissweinsosse und Pasta passt wunderbar=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi, danke für deinen Besuch hier und deinen Kommentar. Ja, ich finde auch, so ein guter Schluck Weisswein - und einen für die Köchin dazu ;-) gibt erst den richtigen Geschmack

      Löschen