Follow by Email

Dienstag, 29. Oktober 2013

Donau-Kreuzfahrt auf der A-Rosa, Teil 1 - Anreise Brauereigasthof Aying

Genau heute vor einer Woche am Dienstag ging sie los - unsere Donau-Kreuzfahrt. Für Gerhard und mich eine völlig neue Erfahrung, doch da alle, die uns bisher davon erzählten, voll des Lobes waren, überlegten wir nicht lange und buchten. Und schlugen damit die berühmten zwei Fliegen mit einer Klappe: einerseits wollten wir schon längst mal eine Schiffsreise unternehmen, warum also nicht mal klein anfangen, um dann später aufs grosse Meer zu wechseln? Andererseits ist Yannick in Wien in eine neue Wohnung gezogen bzw. ist mit Caro in eine gemeinsame Wohnung gezogen und wir wollten die beiden gerne besuchen und das neue Domizil bewundern. Für uns bedeutet eine Strecke nach Wien fast 800 km, dann wieder 800 km zurück, das lässt sich doch weitaus bequemer zurücklegen und so kamen wir auf die Idee mit der Donau-Kreuzfahrt. 

Wir sind seit Sonntag wieder zu Hause und zehren noch von unseren wundervollen Reiseerlebnissen. Diese werde ich ab heute um eine Woche zeitversetzt mit euch teilen. Da es sich bei "Bonjour Alsace" um einen Food-Blog handelt, dürfen natürlich die kulinarischen Erlebnisse nicht zu kurz kommen. 

So, dann wollen wir mal starten:




Für die Anreise haben wir uns etwas besonders Schönes ausgedacht: Eine Zwischenübernachtung auf dem Weg nach Passau musste sein, das liegt ja beinahe auf dem Weg. Dort gibt es den Brauereigasthof in Aying mit seinen wundervollen Zimmern, dem ausgezeichneten Restaurant und vor allem bei schönem, sonnig warmen Wetter so wie heute das Bräustüberl mit Biergarten direkt gegenüber. Ich nehme es gleich mal vorweg: Da müsst ihr hin!




Dieses Hotel ist ein absoluter Wohlfühlort, an dem Gastlichkeit gelebt wird. Das beginnt schon beim Ankommen an der Rezeption bei der freundlichen Stefanie Lechner und zieht sich durch alle Bereiche des Hauses. Wir haben dieses Mal im Herrenhaus gewohnt, das ehemalige Familienhaus der Inhaber. Eine sehr schöne Idee ist, dass alle Zimmer nach den jeweiligen Familienmitgliedern, die in der Vergangenheit im Herrenhaus gelebt hatten, benannt ist. Wir haben uns sehr wohlgefühlt im "Maria-Zimmer". 




Das Wetter war so traumhaft schön, dass wir die Biergarten-Saison noch nutzen wollten und unsere Reservierung für das Restaurant im Brauereigasthof noch geändert haben. Stattdessen haben wir im gegenüberliegenden Bräustüberl reserviert, das seit Februar d.J. ebenfalls der Familie Inselkammer gehört. 




Gerhards bayerische Welt ist in Ordnung, wenn er seinen Krustenbraten mit Knödeln vor sich stehen hat. 



Ich brauche für mein Bayern-Feeling nur eine Weisswurst - hier schmeckt sie besonders gut- mit einer dieser köstlichen knusprigen, noch lauwarmen Brezeln



Und ein bayerisches Bier gehört dazu. Hier in Aying von der eigenen Brauerei. Da gibt es sogar für mich als Weintrinkerin einen Krug Bier:




Auch hier ein absoluter Wohlfühlort, an den wir gerne zurückkommen, nicht zuletzt wegen des immer präsenten Wirtes Ralf Sagorske und Erika, der mit Abstand freundlichsten und herzlichsten Bedienung von ganz Bayern.

So, und morgen geht es weiter nach Passau und dort aufs Schiff ...

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Lieber Robert, eine sehr schöne Art des Reisens, für uns völlig neu, doch sehr entspannend.

      Löschen
  2. Wenn das A-Rosa Schiff ähnlich gut ist wie das A-Rosa Hotel in Kitzbühel, dann ist verständlich, weshalb alle des Lobes voll sind. Ich freue mich auf Deinen Bericht!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Andy, ich glaube, das ist ein anderes Niveau.....

      Löschen
  3. Bisher habe ich nur Gutes über die Donaufahrt gehört, bin aber diese Strecke selber noch nie geschippert.
    Ich warte geduldig auf die weitere Geschichte! *mit den Fingern trommel* :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, und dabei sitzt Du doch an der Quelle ähm... bzw. Donau ;-)

      Löschen
  4. Wir freuen uns auf den Reisebericht!

    AntwortenLöschen
  5. Da wärt Ihr ja auch fast bei uns gewesen ;-) Schon oft bin ich am Anlegesteg der Kreuzfahrtschiffe gestanden. Bin gespannt auf deinen Bericht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, ich weiss, ihr habt es nicht weit bis Passau, eine wunderschöne Stadt übrigens, ich hatte sie nicht gekannt.

      Löschen
  6. hättest dich ruhig melden können, als du an Linz vorbeigeschippert bist ;-)) - hattet ihr dort Aufenthalt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uschi, und wieee ich mich gemeldet habe! Ich habe Dir wie wild gewinkt, aber der Kapitän wollte nicht anhalten ;-)

      Löschen