Follow by Email

Samstag, 28. April 2012

Spargelcremesuppe mit Basilikumöl



In der Mai-Ausgabe der essen & trinken entdeckt und gleich ausprobiert. Sowohl von Konsistenz als auch von Geschmack her sehr gut.

Zutaten für 4 Personen:

800 g weißer Spargel
Salz, Zucker, 1 TL Butter
100 g Schalotten, geschält und gewürfelt
40 g Butter
200 ml Sahne
Pfeffer, Muskat
2 EL Zitronensaft
2 Scheiben Toastbrot
20 g Butter
für das Kräuteröl:
ca. 6 Stiele Basilikum (bei mir Sauerampfer) insgesamt ca. 30g
2 EL Walnussöl (bei mir Arganöl)
4 EL Olivenöl
abgerieb. Schale von 1/2 Zitrone
fleur de sel, Pfeffer




Den Spargel schälen. Die Schalen mit ca. 1 l Wasser aufkochen und mit Salz, Pfeffer und etwas Butter ca. 10 min leicht kochen und anschließend noch 20 - 30  min ziehen lassen. Danach durch ein Sieb gießen, die Schalen gut auspressen. 900 ml abmessen.

Schalottenwürfel in Butter leicht anschwitzen, den Spargel in Stücke schneiden (ein paar Köpfe aufbewahren) und in der Schalottenbutter ein paar min anbraten. Mit dem Spargelfond und der Sahne aufgießen und ca. 15 - 20 min köcheln lassen. Dann im Mixer oder mit dem Zauberstab fein pürieren und durch ein Sieb wieder in den Topf gießen. Dabei mit einer Suppenkelle das Spargelmus durch das Sieb rühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zitronensaft abschmecken. Die Spargelköpfe halbieren und noch ca. 5 min. in der Spargelsuppe mitziehen lassen.

Das Toastbrot entrinden, in kleine Würfel schneiden und in etwas Butter schön knusprig braten.

Aus den Basilikum- (oder Sauerampfer-) Blättern, dem Öl, fleur de sel und Zitronenabrieb im Mixer ein Würzöl herstellen, etwas durchziehen lassen.

Die Suppe in vorgewärmten Tassen servieren, mit den Croutons bestreuen und ein paar dekorative Tropfen Kräuteröl auf die Suppe geben.

Kommentare:

  1. das rezept ist mir auch gleich aufgefallen - sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Feinschmeckerle, es schmeckt auch köstlich. Unser derzeitiger Spargelsuppen-Favorit

      Löschen
  2. Eine sehr schöne Idee mit dem Kräuteröl. Leider müßte ich in Rom auf grünen Spargel zurückgreifen, und da gäbe es leider nicht diesen hübschen Tupfeneffekt.
    Liebe Grüße und ein hoffentlich sonniges Wochenende!
    Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ariane, und wenn Du eine grüne Spargelsuppe kochst und ein wenig mit Vanille oder Tonkabohne aromatisierte Sahne "tupfst"?
      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus dem jetzt schon 25 Grad warmen Elsass

      Löschen
    2. Danke, super Idee mit den aromatisierten Sahnetupfern!
      Saluti Ariane

      Löschen
  3. hmmm, Löffel für Löffel ein Genuss, das sieht man dem Süppchen an.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby, nicht nur Löffeln... Baden hätte ich darin können ;-)

      Löschen
  4. Die Suppe mit dem Öl kann ich mir sehr gut vorstellen. Hab' hier Renovierungsstress...wer kocht mir so ein Süppchen? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sybille, ICH koche Dir so ein Süppchen, wann kommst Du vorbei?

      Löschen
  5. mit Kräuteröl klingt es einfach genial
    ich habe gerade deinen Kommentar gelesen mit Tonkabohne in grüner Spargelsuppe- richtige Gourmet Variante. Jetzt weiß ich nicht, welche ich zuerst probieren soll:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jultchik, ganz gleich, welche Variante Du ausprobierst, mach nur einfach wieder Deine wundervollen Fotos davon

      Löschen
    2. :)) ich will es versuchen:)

      Löschen
  6. Gran idea me encantan las sopas es un aceite espectacular su aroma es estupendo,adoro las sopas aquí ya hace frío,abrazos y abrazos.

    AntwortenLöschen