Follow by Email

Sonntag, 28. August 2016

unser diesjähriger Sommer-Hit: Sommerrollen



Sommerrollen sind einfach, schnell gemacht, wunderbar leicht und gästetauglich, da man sie sehr gut vorbereiten kann. Damit haben sie sich für mich schon qualifiziert zu meinem diesjährigen Hit für heisse Sommertage.



Ich hatte sie bereits letztes Jahr bei Petra entdeckt (klick hier für ihr Rezept) und in der Zwischenzeit haben wir schon einige Variationen für uns abends auf der Terrasse zubereitet. Man stellt einfach alle Zutaten, in kleinen Schalen oder Tellern hübsch angerichtet auf den Tisch, bereitet ein oder zwei Dips zu und jeder kann sich seine Sommerrolle nach Gusto selbst zubereiten. Mit den fettigen frittierten Frühlingsrollen habe diese köstlichen kleinen Dinger glücklicherweise nicht mehr die geringste Ähnlichkeit.

ich nehme (für 2 - 3 Pers.)

6 - 8 Blätter Reispapier 
ein paar Blätter grüner Salat, evtl. in etwas breitere Streifen geschnitten
ca. 2 Karotten, in Julienne geschnitten
1 kleine Zucchino, in Julienne geschnitten
2 EL geröstete Erdnüsse
2 Zweige Koriander
3 Zweige glatte Petersilie
1 Zweig Minze

und je nach Gusto:

fein geschnittene Scheiben Mango, Sojasprossen, Glasnudeln, Garnelen (roh), angebratene Streifen von Räuchertofu, gebratene Streifen von Entenbrust, gegrillte Rinderfilet-Streifen oder krümelig gebratenes Hack, pikant gewürzt

DIP: 

1. Variante: Sweet Chili Sauce, Rezept gibt es hier (klick)

2. Variante: 3 EL Erdnussöl, 1 EL Reisessig, 1 EL Limettensaft und evtl. abgerieb. Schale, 2 EL Tamari, 1 EL Fischsauce, 1 TL Honig, 1 EL Knoblauch, feinst gehackt, 1 EL Ingwer, frisch gerieben




Kommentare:

  1. Stehen bei mir diesen Sommer auch ganz hoch im Kurs, diese Röllchen. Neben dem klassischen Fischsaucen-Dip nehme ich gerne noch eine eifreie Mayo mit einem Klecks Miso.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nata, ich habe mal gerade bei dir im Blog nachgeschaut, gibt es tatsächlich keine Sommerrolls? Wie wäre es? ;-)

      Löschen
  2. Vor Jahren gaben Meuth/Neuner-Duttenhofer den Tipp, die sowieso hauchdünnen Reispapier-Blätter doppelt zu legen. So reißt garantiert nichts, und etwas "ungeschickte" und ungeübte Mitesser, Gäste werden nicht frustriert. Beim Essen merkt man nichts von der Verdoppelung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Thea, ich fand das Reispapier gar nicht sooo dünn und schlecht rollbar, doppelt gelegt wäre mir wahrscheinlich zu viel - ich muss nur noch ein bisschen an der Technik feilen ... ;-)

      Löschen
  3. mit Reispapier hab ich noch garnie was gemacht... und leider gibt es keinen Asia-Laden mehr . Dabei klingt das gut, so schön frisch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, bei uns gibt es auch keinen Asia-Laden - ich habe mir das Reispapier im Internet bestellt. Und ja, es stimmt, diese kleinen Dinger schmecken richtig frisch.

      Löschen
  4. Au weh, Reispapier und ich, das ich keine gute Kombination. Ich versuche es immer wieder ganz wacker, wenn wir vietnamesisch essen gehen, aber immer pickt das Reispapier zusammen oder reißt. Aber ich bin ganz sicher, dass dein Rezept hervorragend schmeckt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, es schmeckt wirklich hervorragend, ausserdem ist bisher bei keinem unserer Versuche je ein einziges Stückchen Reispapier gerissen. Vielleicht versuchst du es mal, wie Thea oben schreib, mit doppelt gelegtem Reispapier?

      Löschen
  5. Ah, die hatte ich irgendwie völlig aus der Erinnerung gestrichen. Hoffentlich kommen noch ein paar warme Tage. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, mir geht das ähnlich mit einigen Gerichten - auch wenn wir sie sehr mögen, rutschen sie uns irgendwann aus völlig unerfindlichen Gründen von der häuslichen Speisekarte.
      Ich weiss zwar nicht, was bei euch im Norden wettermässig geplant ist, bei uns soll das schöne Wetter aber noch andauern. Notfalls macht ihr eine Kurzreise ins Elsass ;-)

      Löschen
  6. Ein Sommer ohne Summer Rolls? Geht gar nicht ;-)
    Liebe Grüsse aus dem sommerlichen Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, lieber Andy, seit ich diese Teilchen entdeckt habe, kommen sie mindestens einmal in der Woche auf den Tisch ;-)
      Liebe Grüsse zurück - jaaaaa, endlich haben wir Sommer! Nicht nur in Zürich, sondern auch bei uns im Elsass.

      Löschen
  7. Ich ess die auch soo gerne... aber dem Mann hier brauche ich damit nicht mehr zu kommen, er hat beim letzten Mal so eine starke Kondom-Assoziation bekommen und kriegt sie seitdem nicht mehr runter :D
    ich mach mir demnächst mal alleine welche, so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta, ich muss gerade sooo lachen, denn wenn ich mir diese Teilchen auf meinem Foto anschaue, kann ich deinen Mann gut verstehen ;-)))

      Löschen
  8. Mmmmh, Sommerrollen einfach lecker! Ich mach noch sehr gerne einen Erdnussdip dazu, dann ist es zwar nicht mehr ganz so leicht, aber mindestens nochmal genau so lecker ;-)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam, die Erdnüsse habe ich, statt als Dip, komplett in die Rollen gepackt

      Löschen